1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. So lassen sich Impftermine ändern

  6. >

Kreis Minden-Lübbecke verweist auf Service-Mailadresse

So lassen sich Impftermine ändern

Hille

Nach den aktuellen Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (StiKo) häufen sich Fragen zum Thema Umbuchung von Terminen. Der Kreis Minden-Lübbecke hat für Betroffene Umbuchungsmöglichkeiten eingerichtet.

Nach der neuesten Änderung der Impfempfehlung wollen viele Impflinge ihre Zweitimpfung früher erhalten. Foto: Sven Hoppe/dpa

Im Impfzentrum des Kreises in Hille wird so verfahren: Personen, die ihren Zweittermin nicht im Internet-Portal der KVWL verlegen können, weil sie ihren Ersttermin auf andere Weise (etwa im Rahmen unserer Ü-60-Sonderaktion telefonisch) gebucht haben, können per E-Mail an impfzentrum@minden-luebbecke.de eine Anpassung ihres Termins beantragen, um das geänderte Impfintervall von vier Wochen in Anspruch zu nehmen.

Personen, die ihren Erst- (und Zweit-)Termin im Portal der KVWL gebucht haben, werden gebeten, ihren Termin dort mit den vorhandenen Registrierungsdaten anzupassen. Bei Personen, die beim Hausarzt erstmals geimpft wurden, ist weiterhin dieser auch für die Zweitimpfung zuständig – oder ein Vertretungsarzt, falls der Hausarzt verhindert ist.

Nur, wenn diese Möglichkeiten ausgeschöpft sind und eine Zweitimpfung dennoch nicht rechtzeitig durchgeführt werden kann, steht das Impfzentrum für eine Zweitimpfung zur Verfügung: Anmeldung per E-Mail an impfzentrum@minden-luebbecke.de. Der Kreis bittet darum, in diesen Fällen nicht im KV-Portal zu buchen, da der sonst zugleich zu buchende Zweit-Termin Impftermine für andere blockiert. Auch eine Impfung ohne Termin ist weiterhin nicht möglich.

Startseite
ANZEIGE