1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Solarpark nimmt erste Hürde

  6. >

Bezirksausschuss will planerische Voraussetzungen in Paderborn-Sande schaffen

Solarpark nimmt erste Hürde

Paderborn

Die erste Hürde hat die geplante Freiflächen-Photovoltaikanlage an der A33 in Sennelager am Donnerstagabend genommen. Der Bezirksausschuss hat sich mit großer Mehrheit, bei lediglich einer Gegenstimme der AfD, dafür ausgesprochen, die planerischen Voraussetzungen zu schaffen.

Von Maike Stahl

Symbolbild. Foto: dpa/Waltraud Grubitzsch

Im Bereich der Hermann-Löns-Straße will die Paul Wüseke Kalksandsteinwerk GmbH und Co. KG auf 2,5 Hektar eine Photovoltaik-Freiflächenanlage bauen. Ein Teil der hier erzeugten Energie soll für das eigene Unternehmen genutzt werden, der Rest des erzeugten Stroms soll in das öffentliche Netz eingespeist werden. Insgesamt rechnet der Investor mit einer Stromerzeugung, die für 650 Vier-Personen-Haushalte reichen würde. Dadurch könnten jährlich 900 Tonnen CO2 eingespart werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!