1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Sorgsamer Umgang mit wertvollen Flächen

  6. >

Gewerbegebiet Detert in Steinhagen: Am 17. Februar geht es im Bauausschuss um den Nachhaltigkeits-Katalog

Sorgsamer Umgang mit wertvollen Flächen

Steinhagen

Ab wann ist nachhaltig eigentlich nachhaltig? Das zukünftige Gewerbe- und Industriegebiet Detert in Steinhagen ist von vornherein von allen Fraktionen als nachhaltig und ökologisch gedacht worden – und wird auch so entwickelt. Wie das Verfahren abläuft und welche Kriterien angelegt werden, das haben Bürgermeisterin Sarah Süß und Bauamtsleiter Stephan Walter im Gespräch mit dem WESTFALEN-BLATT erläutert.

Von Annemarie Bluhm-Weinhold

Bürgermeisterin Sarah Süß und Bauamtsleiter Stephan Walter erklären, wie mit dem Thema Ökologie und Nachhaltigkeit bei der Entwicklung des Gewerbe- und Industriegebiets Detert (der große grüne Bereich auf der Karte) verfahren wird. Foto: Annemarie Bluhm-Weinhold

Jüngst hatte der Verein zur Förderung der Umwelt- und Lebensqualität in einer Pressemeldung Befürchtungen geäußert, das Gewerbe- und Industriegebiet würde Steinhagen massiv verändern und eine hohe unverträgliche Verkehrsbelastung mit sich bringen. Bürgermeisterin und Gemeindeverwaltung wurden „ein weiteres Mal“ aufgefordert „nun endlich“ ein allgemeines Verkehrskonzept zu erarbeiten. „Der Verein hat sich bisher weder schriftlich noch mündlich bei uns im Rathaus gemeldet“, sagt die Bürgermeisterin. Bürgerbeteiligung habe es von Anfang an im Verfahren Detert gegeben – nicht erst mit Auslegung der Planunterlagen derzeit bei der Bezirksregierung. Wie mehrfach berichtet, läuft vorhabenbezogen für das 24 Hektar große Gebiet an der Bahnhofstraße/Liebigstraße die Regionalplanänderung.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE