1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Sparkassen Versmold und Gütersloh sprechen über Zusammenschluss

  6. >

„Ergebnisoffene Sondierungsgespräche“ über eine mögliche Zusammenarbeit

Sparkassen Versmold und Gütersloh sprechen über Zusammenschluss

Versmold/Gütersloh/Rietberg

Zwei große Geldinstitute aus der Region sprechen über eine intensivere Zusammenarbeit – möglicherweise bis hin zu einem Zusammenschluss: die Sparkasse Gütersloh-Rietberg und die Stadtsparkasse Versmold.

Bleibt die Stadtsparkasse Versmold weiter eigenständig, oder kommt eine Fusion mit Gütersloh-Rietberg? Foto: Küppers

Die Sparkasse Gütersloh-Rietberg und die Stadtsparkasse Versmold nehmen Sondierungsgespräche über eine Intensivierung der Zusammenarbeit auf. Es werden Optionen bis hin zu einem möglichen Zusammenschluss erörtert. Hierzu haben die Verwaltungsräte beider Häuser in ihren Sitzungen am 7. und 8.Oktober entsprechende Beschlüsse gefasst.

Im Rahmen dieser Sondierungsgespräche wird ergebnisoffen ausgelotet, ob die Sparkassen den Herausforderungen in der Banken- und Sparkassenlandschaft gemeinsam besser begegnen können. „Insbesondere im Interesse aller Kundinnen und Kunden, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der Träger unserer Sparkassen sollen vertrauensvolle und zielgerichtete Gespräche geführt werden“, sind sich beide Vorsitzende der Verwaltungsräte, Ratsfrau Ina Laukötter aus Gütersloh und Versmolds Bürgermeister Michael Meyer-Hermann, einig.

Vor dem Hintergrund der anhaltenden Niedrigzinsen, weiter steigenden regulatorischen Anforderungen sowie zunehmender Digitalisierung wird nun gemeinsam untersucht, ob durch den Zusammenschluss eine noch leistungsstärkere und nachhaltig zukunftsfähige Sparkasse entstehen kann, die weiterhin die Nähe zu allen Kundinnen und Kunden und die regionale Verwurzelung erhält.

Startseite