1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. SPD will lippische Partner

  6. >

Bad Lippspringer Ausschuss votiert für Leader-Projekt – Widerstand aus Schlänger Lokalpolitik

SPD will lippische Partner

Bad Lippspringe/Schlangen/Hövelhof

Der Haupt-, Finanz- und Beschwerdeausschuss der Stadt Bad Lippspringe hat sich am Montagabend einstimmig für eine gemeinsame Bewerbung mit Schlangen und Hövelhof als Leader-Region ausgesprochen. Widerstand kommt indes aus Schlangen: Die SPD-Fraktion im Gemeinderat hat den Antrag gestellt, die Gemeinde solle stattdessen zusammen mit Horn-Bad Meinberg, Blomberg, Schieder-Schwalenberg und Lügde zu einer Leader-Kulisse Südost-Lippe werden.

Von Uwe Hellberg

Bei „Senne für alle Sinne“ arbeiten Bad Lippspringe, Schlangen und Hövelhof zusammen. Werden sie auch gemeinsam zur Leader-Region? Die Schlänger Sozialdemokraten wollen die Gemeinde stattdessen als Teil einer Leader-Kulisse Südost-Lippe sehen. Foto: Uwe Hellberg

Im Kongresshaus der Badestadt ging es am Montag zunächst darum, die Verwaltung zu beauftragen, mit den Partnerkommunen eine arbeitsfähige Struktur für eine erfolgreiche Bewerbung als Leader-Region zu schaffen. Auf der Basis einer gemeinsamen Entwicklungsstrategie könne sich das Trio dann beim Land NRW als Leader-Region für die neue EU-Förderperiode 2023 bis 2027 bewerben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE