1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Spende für junge Schlaganfall-Patienten

  6. >

Max und Philipp Schauerte unterstützen „The Young Strokers“ im Kreis Gütersloh

Spende für junge Schlaganfall-Patienten

Kreis Gütersloh

Auch wenn sein Schlaganfall für Max Schauerte inzwischen weit weg ist: Vergessen hat der 32-Jährige den 5. Dezember 2016 nicht. Der 32-Jährige ist heute wieder vollständig genesen, doch das Thema liegt ihm nach wie vor am Herzen. Deswegen hat der Isselhorster mit seinem Bruder Philipp Schauerte sein Versprechen eingelöst und anlässlich des Tags gegen den Schlaganfall Spenden zugunsten von jungen Betroffenen gesammelt.

Max Schauerte (links) überreicht Sandra Rösemeier die Sammeldose. Unterstützt wurde die zweite Auflage der Spendenaktion auch von Oliver Helbig und Philipp Schauerte (rechts). Foto: Dunja Delker

465 Euro haben die Inhaber von „Schaui’s - Dein Imbiss“ jetzt an Sandra Rösemeier, Initiatorin der Selbsthilfegruppe „The Young Strokers“ für junge Schlaganfallpatienten im Kreis Gütersloh, übergeben. Für jeden Kunden, der am Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai bei „Schaui’s“ eine Pommes, einen Burger oder auch eine der Wildschweinwürstchen geordert hat, haben die Brüder einen Euro gespendet. Dieser Betrag wurde verdoppelt, hinzu kamen 115 Euro aus der Sammeldose.

Max Schauerte war 26 Jahre alt, als er einen Schlaganfall hatte. Er bereitete gerade im Imbiss Essen zu, als ihm plötzlich schwindelig wurde und er starke Kopfschmerzen bekam. Erst drei Tage später fanden die Ärzte die Ursache heraus, er kam auf die Schlaganfallstation.

Max Schauerte hatte Glück im Unglück: Er hat nichts zurückbehalten. Die Ursache – ein Loch im Herzen – ist behoben. Dennoch ist es dem 32-Jährigen wichtig, auf das Thema aufmerksam zu machen: „Wir nehmen es als selbstverständlich hin, dass wir gesund sind, genug zu essen haben und im Winter nicht frieren müssen“, sagt der Imbissbetreiber. „Das ist es aber nicht. Wir leben alle sehr privilegiert.“

Nicht zuletzt mit Rücksicht auf Gesundheit, Familie und Lebensqualität haben die „Schaui’s“ beispielsweise die Öffnungszeiten ihres Imbiss eingeschränkt. „Es gibt wichtigere Dinge als Arbeit“, sagt Philipp Schauerte, dem die Spendenaktion zugunsten von Schlaganfall-Betroffenen ebenfalls sehr am Herzen liegt. „Es ist wichtig zu erklären, dass es auch jüngere Menschen treffen kann“, sagt er.

Unterstützt wurde die Aktion von Oliver Helbig. Der Medienproduzent begleitet „The Young Strokers“ seit vielen Jahren in Sachen Werbemittel. Für die Spendensammlung der Schaui-Brüder hat der Isselhorster ehrenamtlich die Flyer und Plakate gestaltet sowie die Produktionskosten für beides gesponsert.

Für die Spende von Max und Philipp Schauerte hat Sandra Rösemeier schon einen Verwendungszweck im Auge: „Zum einen brauchen wir nach der Finanzierung unseres neuen Imagefilms wieder eine solide Basis“, sagt sie. Zum anderen seien aber neue Werbemittel nötig, damit „The Young Strokers“ bei Veranstaltungen die Werbetrommel für die Gruppe rühren können.

Die Selbsthilfegruppe „The Young Strokers“ wurde vor zehn Jahren gegründet. Ihr Sprecher ist Max Ackermann aus Schloß Holte-Stukenbrock. Der 27-Jährige hatte einen vorgeburtlichen Schlaganfall und ist Mitglied der ersten Stunde. Infos unter Tel. 05207/88251 oder [email protected]

Startseite
ANZEIGE