1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Spenge: Verfahren gegen Tunnelgräber eingestellt

  6. >

Täter konnten bislang nicht ermittelt werden – Phantombild führte nicht zum erhofften Fahndungserfolg

Spenge: Verfahren gegen Tunnelgräber eingestellt

Spenge

Es war ein spektakulärer Fall, der die Stadt Spenge im Mai 2021 sogar in die überregionalen Nachrichten katapultierte: Kriminelle hatten versucht, über einen selbst gegrabenen Schacht in die Volksbank einzudringen. Bis heute fehlt von ihnen jede Spur. Das Ermittlungsverfahren ist daher eingestellt worden, „weil ein Täter letztlich nicht ermittelt werden konnte“, wie Staatsanwältin Claudia Bosse auf Anfrage mitteilte.

Von Ruth Matthes und Kathrin Weege

Der Eingang zum Tunnel, den Kriminelle im Frühjahr 2021 buddelten. Von ihnen gibt es bislang keine Spur. Das Ermittlungsverfahren ist eingestellt. Foto: Christina Bode

„Die Fahndung mittels des Phantombildes – veröffentlicht am 4. August 2021 – führte zwar zunächst zu einem Tatverdächtigen. Dieser bestritt jedoch die Tatbegehung“, erklärt Bosse. „Überdies stimmten die sichergestellten DNA-Spuren nicht mit dem DNA-Profil des Verdächtigen überein.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE