1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Sprachen, Sport und Meditation

  6. >

Volkshochschule Höxter-Marienmünster stellt umfangreiches Herbstprogramm vor

Sprachen, Sport und Meditation

Höxter/Marienmünster

„Nach drei schwierigen Semestern freut sich die Volkshochschule wieder auf ‚normale‘ Zeiten und auf den Teilnehmerbesuch in Präsenz, den wir doch so vermisst haben“, erklärt VHS-Leiter Rainer Schwiete bei der Vorstellung des neuen Herbstprogramms der Volkshochschule Höxter-Marienmünster.

VHS-Leiter Rainer Schwiete und Dr. Claudia Gehle, stellvertretende Leiterin, stellen das Herbstprogramm der Volkshochschule Höxter-Marienmünster vor. Foto: VHS

Es liegt bereits online unter www.vhs-hoexter.de vor. Kurse können ab sofort gebucht werden. Das Programmheft in Papierform ist in Druck und wird zum Ende der Sommerferien Mitte August verteilt.

„Mit dem aktuellen Herbstprogramm bieten wir sowohl die bewährten und beliebten Bildungsangebote, aber auch ganz viele neue Themen und hoffen auf die Fortsetzung unserer guten Zusammenarbeit“, ergänzt Dr. Claudia Gehle, stellvertretende VHS-Leiterin.

Abhängig von der pandemischen Entwicklung werden zum Herbst die Veranstaltungen unter den erforderlichen Hygienebedingungen angeboten. „Sicherheit und Gesundheit liegt uns am Herzen. So können wir mit einem guten Gefühl dem ausgeprägten Wunsch nach Präsenz und sozialen Kontakten nachkommen“, verspricht Rainer Schwiete.

Ausgebaut wurde das Programm auch um digitale Angebote, die sicher und bequem von zuhause aus genutzt werden können. Hier hat sich aus der Not eine Tugend entwickelt. Durch Synergien mit anderen Volkshochschulen können aktuelle Themen und anspruchsvolle Veranstaltungen mit namhaften und kompetenten Referenten angeboten werden, was für eine VHS allein kaum möglich wäre. Damit wurden zuletzt im Lockdown auch neue Zielgruppen erreicht.

Highlight des neuen Programms ist sicher die Konzert-Meditation mit dem bekannten Pater und Mönch Anselm Grün und dem Musiker Hans-Jürgen Hufeisen am 5. November in der St. Peter und Paul Kirche. Aber auch das Jubiläumsjahr „1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ wird mit einer Veranstaltungsreihe bedacht, unter anderem mit der Lesung über ein Familienschicksal aus der Region in der NS-Zeit von Autor Hermann Multhaupt, ehemals Redakteur der Kirchenzeitung „Der Dom“.

Heimatgeschichtliche Themen über die mittelalterliche Stadt Corvey, die Geheimnisse des Bielenbergs oder die bürgerliche Badekultur in Höxter fehlen ebenso wenig wie die beliebten Verbraucherthemen um das Erbe, den letzten Willen oder das Elterngeld. Neu gibt es die „Letzte Hilfe“ für Angehörige, die den letzten Lebensabschnitt mit begleiten, oder auch Infos zur „digitalen Kriminalität“. Die klassischen Veranstaltungen aus den Bereichen Kultur, Kreativität, Gesundheit und Fitness oder auch die Sprachkurse werden auch wieder in großer Bandbreite angeboten.

Auf zwei neue berufsbegleitende Lehrgangsangebote weist Dr. Gehle besonders hin, „Geprüfter Gesundheits-Coach“ sowie „Fachkraft für digitale Anwendungen“.

Zum erweiterten Digitalangebot zählt auch die neue App „Stadt | Land | DatenFluss“, die das Titelbild des neuen Programmheftes ziert. Es ist die App für mehr Datenkompetenz. Schirmherrin ist Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Startseite
ANZEIGE