1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Stadt Bielefeld öffnet Impfzentrum wieder

  6. >

Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger: „Die Lage ist schlecht“

Stadt Bielefeld öffnet Impfzentrum wieder

Bielefeld

„Die Corona-Lage ist schlecht“, sagt Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger. Innerhalb von zwei Wochen hat sich die Inzidenz verdoppelt. Die Stadt zieht daraus Konsequenzen: Das Impfzentrum an der Stadthalle wird wieder geöffnet. Damit nicht genug: Die Stadt hat Markus Wendler, Chef des Medizindienstleisters PVM, beauftragt, in das Impfen einzusteigen.

Von Sabine Schulze

So wird es vom 6. Dezember an wieder in der Stadthalle aussehen: Das Impfzentrum wird reaktiviert. Wenigstens acht Impfstraße sollen eingerichtet werden. Außerdem impft künftig auch PVM. „Wir kriegen Wumms dahinter“, sagt Ingo Nürnberger. Foto: Thomas F. Starke

„Impfen ist das Wichtigste“, sagt Nürnberger. Mit den mobilen Aktionen werden aktuell jeweils etwa 400 Menschen erreicht, im Zelt an der Radrennbahn täglich 700 bis 800 Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Und die niedergelassenen Ärzte haben in der vergangenen Woche 6000 Spritzen verabreicht. Dennoch: Das reicht nicht, zumal die Nachfrage groß ist. „Wir werden überrannt, der Druck ist immens“, berichtet Organisationsleiter Ingo Schlotterbeck nach den Erfahrungen der vergangenen Wochen. „Wir haben uns deshalb wieder zur großen Lösung entschlossen“, sagt Nürnberger.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE