1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Stadt wächst gegen den Trend

  6. >

Experten stellen positive Wohnungsmarktentwicklung in Bad Driburg fest und geben Tipps

Stadt wächst gegen den Trend

Bad Driburg

Die Stadt Bad Driburg gilt als attraktiver Wohnstandort in der Region mit Zuzügen aus der Region und Ballungszentren. Dadurch ist die Bevölkerungsentwicklung in den vergangenen Jahren leicht wachsend, während sie im Kreisdurchschnitt schrumpft.

wn

Bürgermeister Burkhard Deppe (von links), Nicole Sude und Stephanie Rohde vom Fachdienst Stadtplanung und Bauverwaltung und Beigeordneter Michael Scholle haben wertvolle Hinweise zur Stadtentwicklung erhalten. Foto: Stadt Bad Driburg

Das ist eine der Erkenntnisse, die die fertiggestellte Wohnungsbedarfsprognose für Bad Driburg liefert, die das Institut für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung GmbH (InWIS) mit Sitz in Bochum im ersten Quartal des Jahres im Auftrag der Stadt Bad Driburg erstellt hat.

„Die Aussagen des Gutachtens sind eine wichtige Entscheidungsgrundlage für die künftige Wohnraumentwicklung und -steuerung in Bad Driburg. Auch für Investoren liefert die Expertise wertvolle Daten, da es die Lage des Wohnungsmarktes in Bad Driburg aufzeigt“, sagt Bürgermeister Burkhard Deppe.

Die Gutachter hatten die Studie im Ausschuss für Bau, Straßen und Umwelt und Klimaschutz ausführlich vorgestellt.

Bad Driburg verfüge über Alleinstellungsmerkmale in der Region, die sich positiv auf die Wohnungsmarktentwicklung auswirken, heißt es in dem Gutachten. Hierzu zählten auch die günstigen Baulandpreise im Vergleich zu Paderborn.

„Während die Kernstadt unter anderem viele Zuzügler aus dem Umland gewinnen kann und auch die infrastrukturell gut aufgestellten Ortschaften vorteilhafte Wohnstandortqualitäten aufweisen, sind die Ortschaften ohne hinreichende Infrastruktur für eine deutlich kleinere Nachfragegruppe interessant, die vornehmlich aus ehemals Ortsansässigen und Liebhabern des Landlebens besteht“, haben die Fachleute herausgefunden. Bad Driburg sei insgesamt ein attraktiver Standort für wohnungssuchende Familien aus der Region Paderborn und ältere Haushalte aus dem Kreis Höxter. Dies führe zusammen mit weiteren Faktoren dazu, dass in Bad Driburg eine gestiegene Wohnungsnachfrage und eine gute Vermietungs- und Vermarktungssituation sowohl für den Wohnungsbestand als auch den für Wohnungsneubau bestehe. Die Gutachter: „Es bestehen zudem derzeit gute Chancen für Bad Driburg, die in der Region vorhandene Wohnungsnachfrage, insbesondere aus Paderborn für sich zu nutzen.“ Der Wohnungsneubau müsste dafür noch ausgeweitet werden. Der niedrige Mietpreisspiegel hemmt die Bautätigkeit im Geschosswohnungsbau ebenso wie ein laut Marktexperten zu geringes Baulandangebot in der Kernstadt, das beim Neubau von Ein- und Zweifamilienhäusern zu Engpässen führt.

Das gesamte Gutachten ist auch im Internet eingestellt: https:// www.bad-driburg.de/de/rathaus/mitteilungen-der-verwaltung /.

Startseite
ANZEIGE