1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Städtebaulicher Vertrag ist unterzeichnet

  6. >

Zeitplan für 20-Millionen-Euro-Projekt „Generationenpark Nethetal“ in Ottbergen steht: Baubeginn Sommer 2022 – bald Abriss der Altbauten

Städtebaulicher Vertrag ist unterzeichnet

Höxter-Ottbergen

Das 20-Millionen-Euro-Projekt „Generationenpark Nethetal“ macht Fortschritte. Im Dezember 2020 hatten der Investor Rodewald aus St. Peter Ording und die Stadtverwaltung Höxter das große Bauvorhaben auf dem Gelände der früheren Kartonfabrik Schmidt in Ottbergen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Von Michael Robrecht

Die frühere Kartonfabrik Schmidt in Ottbergen wird bald abgerissen. Auf dem Gelände der Industriebrache soll das neue Pflegezentrum „Generationenpark Nethetal“ mit mehreren Gebäuden errichtet werden. Die Bauherren investieren 20 Millionen Euro in das Zentrum, so der Projektentwickler und Projektsteuerer, die Rodewald Unternehmensgruppe St. Peter Ording. Foto: Architekturbüro Depping Berlin

Und seit dem hat sich hinter den Kulissen viel Positives getan. Die Planungen wurden konkretisiert. Ein Zeitplan liegt jetzt vor. Geschäftsführer Björn Rodewald kündigte an, dass die Gebäude auf dem Werksgelände an der B64 schon bald abgerissen würden und Baubeginn für den Generationenpark auf dem rund 26.000 Quadratmeter großen Areal der ehemaligen Kartonfabrik im Sommer 2022 eingeplant sei.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!