1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Stahler Fans zittern bei Fritz-Walter-Wetter

  6. >

„Höxter We Follow“ hat Deutschland auch gegen Ungarn Glück gebracht und wird beim Klassiker in Wembley aus der Ferne dabei sein

Stahler Fans zittern bei Fritz-Walter-Wetter

Höxter/München

Aus dem Hintergrund müsste Goretzka schießen. Goretzka schießt... Tor für Deutschland. Am Ende ist alles gut. Fünf Stahler Fans der deutschen Nationalmannschaft sind am Ende des EM-Thrillers zwischen Deutschland und Ungarn in der Münchener Allianz-Arena doch keine begossenen Pudel, auch wenn sie in der ersten Halbzeit klitschnass waren. Die Fahne „Höxter We Follow“ bringt den deutschen Nationalkickern einmal mehr Glück. Goretzka ist diesmal der Held.

Von Jürgen Drüke

Die fünf Fans des deutschen Nationalteams (von links): Andreas Struck, Thomas Struck, Christian Struck, Daniel Janiak und Nils Wöstefeld freuen sich über das Happy End in München. Foto: privat

„Als Leon Goretzka mit seinem strammen Hinterhaltsschuss in der 84. Minute zum 2:2 traf, gab es in der Allianz-Arena kein Halten mehr. Freude pur auf dem Spielfeld und bei den deutschen Fans“, berichtete Thomas Struck. „Wir haben uns zwischen Hoffen und Bangen, Ausscheiden und Weiterkommen bewegt – und dann dieser erlösende Treffer“, ist die Erleichterung beim Stahler riesengroß. Die Fünf aus dem Weserdorf jubelten über das Happy End. Thomas Struck, Andreas Struck, Christian Struck, Daniel Janiak und Nils Wöstefeld waren einfach glücklich, dass sie dabei waren.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!