1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Stahler pflanzen ersten Baum gemeinsam

  6. >

Dorfwerkstatt lädt zum Tag des offenen Generationen-Gartens ein

Stahler pflanzen ersten Baum gemeinsam

Stahle

Ein Garten für alle Generationen entsteht in Stahle – auf der grünen Wiese mitten im 2500 Einwohner-Ort neben der Sporthalle. Die Dorfwerkstatt Stahle und das Dorferneuerungsprogramm des Landes NRW machen es möglich.

Von Jürgen Drüke

Schaufeln und Schüppen sind gefragt. Die Stahlerinnen und Stahler haben in diesem Sommer bereits die Wege und eine Boulebahn im Generationen-Garten erstellt. Foto: Dorfwerkstatt Stahle

Im Frühjahr 2023 soll mit dem Start der Landesgartenschau der Garten, der mit 26.000 Euro aus dem Dorferneuerungsprogramm gefördert wird, endgültig fertig sein. „Viele fleißige Helferinnen und Helfer haben nun in den Sommermonaten angepackt“, stellt Madeline Lockstedt von der Dorfwerkstatt ­heraus.“ Am Tag des offenen Generationen-Gartens kann das Ergebnis an diesem Sonntag, 10. Oktober, von 14 Uhr bis 17 Uhr bestaunt werden. Das NRW-Projekt mit dem Schwerpunkt Dorfentwicklung ist im Weserdorf innerhalb weniger Monate umgesetzt worden. Neben der Sporthalle treffen sch bald die Bürger des Dorfes. „Jetzt ist alles noch eine grüne Wiese, doch schon bald beginnen hier die Arbeiten“, hatte Ortsvorsteherin Katharina Borgolte Mitte Juni angekündigt.

Blick von oben auf den Generationen-Garten in Stahle. Hier sollen sich die Stahlerinnen und Stahler wohlfühlen. Mit Beginn der Landesgartenschau 2023 soll das Projekt abgeschlossen sein Foto: Dorfwerkstatt Stahle

„Die Grundstruktur des Gartens steht. Ein Unternehmen hat Pflasterwege angelegt“, berichtet Madeline Lockstedt. „Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer haben bereits eine Boulebahn gebaut“, sagt sie. Die Flächen zwischen den Wegen und der Boulebahn sollen im nächsten Schritt gestaltet werden. „Ziel ist es, einen Garten zu schaffen, der eine Vielzahl an Nutzungs- und Gestaltungsmöglichkeiten für die gesamte Dorfgemeinschaft bietet“, so Katharina Borgolte. Die Ortsausschussvorsitzende gehört dem Team der Dorfwerkstatt an. Neben Katharina Borgolte und Madeline Lockstedt gehören Beate Rehker und Constantin Grote zum kreativen Team.

So machen Sie mit

„Alle Stahlerinnen und Stahler können sich am offenen und gemeinschaftlichen Planungs- und Umsetzungsprozesses beteiligen“, setzen ­Borgolte und Lockstedt auf Ideen. Sonntag werden kreative Mitmachaktionen mit den Kindergärten und dem Kultur-Förderverein angeboten. „Ein Höhepunkt wird die gemeinschaftliche Pflanzaktion des ersten Baumes im Garten sein“, betont Lockstedt. Wer sich an der Gestaltung beteiligen möchte, kann sich bei Constantin Grote, Tel. 01577/4299624, melden.

Startseite