1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Starkregen: Stadt Bünde plant Gefahrenkarte

  6. >

Anlieger wenden sich an Bürgermeisterin – Infoveranstaltungen geplant

Starkregen: Stadt Bünde plant Gefahrenkarte

Bünde

Die Überschwemmungen vom Abend des 5. Juni, bei denen drei Bünder Stadtteile unter Wasser standen, wirken immer noch nach. Während sich betroffene Anlieger in einem Brandbrief mit dringenden Fragen an die Stadt wenden wollen, wird im Rathaus an der Erstellung einer Starkregengefahrenkarte gearbeitet.

Von Daniel Salmon

Nach den extremen Regenfällen am 5. Juni standen etliche Straßen in Bünde unter Wasser. Foto: Christian Müller

„Die Grundlagen dieser Karte sind bereits erstellt. Das Starkregenereignis aus 2014 ist ebenfalls in die Untersuchung eingeflossen“, erklärt Stadtsprecherin Doris Greiner-Rietz auf Anfrage. Schon vor sieben Jahren waren Hunnebrock, Hüffen und Werfen besonders heftig von einem Starkregenereignis betroffen gewesen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!