1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Startklar für Wettstreit der Pedalritter

  6. >

Büren und Bad Wünnenberg nehmen erstmals am Stadtradeln teil

Startklar für Wettstreit der Pedalritter

Büren/Bad Wünnenberg

owohl Büren als auch Bad Wünnenberg machen in diesem Jahr erstmals mit beim Stadtradeln. In der Zeit vom 5. bis 25. September können Radfahrer ihre Kilometer sammeln und sich mit weiteren Kommunen im Kreis Paderborn messen.

Die Radfüchse Büren werden als lokale Zweiradenthusiasten beim Stadtradeln mitmachen. Foto:

SBeim bundesweiten Stadtradeln geht es darum, im Team die meisten Fahrradkilometer zu sammeln und aktiv CO2 einzusparen, aber auch um den Spaß am Fahrradfahren und möglichst viele Menschen für die Nutzung des Fahrrades im Alltag zu begeistern. Am 1. Mai war der Startschuss für die Klima-Bündnis-Kampagne Stadtradeln gefallen. Nun treten jeweils 21 Tage lang Kommunalpolitiker und Bürger in die Pedale und setzen Zeichen für Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität. Das Klima-Bündnis vergibt als kommunales Netzwerk gemessen an der Einwohnerzahl in fünf Größenklassen und zwei Kategorien eine Auszeichnung für das fahrradaktivste Kommunalparlament und die fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern.

Aufgerufen sind alle, die in den teilnehmenden Kommunen wohnen, arbeiten, zur Schule gehen, ihren Ausbildungsplatz haben oder einem Verein angehören. Die Anmeldung erfolgt teamweise, wobei jeder ein Team gründen kann und ein solches aus mindestens zwei Personen bestehen muss. Ein Team kann sich aus Familienmitgliedern, Nachbarn, Schulklassen, Vereinen, Freunden oder Unternehmensbelegschaften zusammensetzen. Wer sich noch nicht für ein Team entschieden hat, kann auch einfach im offenen Team mitfahren. Die gefahrenen Kilometer werden mit einer App oder analog auf Papier festgehalten. Sie können auf www.stadtradeln.de hinterlassen werden, wo es auch weitere Informationen zur Kampagne gibt und ein Ranking innerhalb der Kommune sowie auch im Vergleich mit anderen Kommunen gibt. Ebenfalls auf der Internetseite sind die Anmeldungen der Teams unter der jeweiligen Stadt möglich. Am Ende des Wettbewerbs wird im Vergleich der Kommunen errechnet, wie viel CO2 durch den Tausch des Autos gegen das Rad eingespart wurde.

„Schon bei der Aktion ‚Bad Wünnenberger Naturfreunde bewegen sich‘ haben die Bürgerinnen und Bürger gezeigt, wie hoch die Motivation in der Stadt ist, sich aktiv am Klimaschutz zu beteiligen. Ich freue mich über jeden, der mitmacht und Kilometer zum Stadtradeln beiträgt“, so Bürgermeister Christian Carl. Er will mit gutem Beispiel vorangehen: „Auch wir von der Verwaltung gründen ein Team und nehmen teil“, so Carl. Er möchte besonders die lokalen Unternehmen und Vereine motivieren, sich anzuschließen und Teams zu gründen. Jeder Kilometer, der innerhalb des Zeitraumes zurückgelegt wird, zählt. Dabei spiele der Ort, wo geradelt werde, keine Rolle, rufen die Städte zum Mitmachen auf.

Neben Büren und Bad Wünnenberg nehmen auch Altenbeken, Borchen, Delbrück, Lichtenau, Paderborn und Salzkotten am Stadtradeln teil.

Startseite