1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steine auf Stadtbahn-Gleise gelegt

  6. >

Vierter Vorfall innerhalb weniger Wochen – Mobiel setzt 1000 Euro Belohnung aus

Steine auf Stadtbahn-Gleise gelegt

Bielefeld

Erneut sind Steine auf die Bielefelder Stadtbahn-Gleise gelegt worden. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise.

Erneut sind Steine auf die Stadtbahn-Gleise gelegt worden (Archivfoto). Foto: Thomas F. Starke

Der Vorfall ereignete sich am Sonntagabend- Gegen 18.06 Uhr bemerkte eine Stadtbahn-Fahrerein der Linie 2 mehrere faustgroße Steine auf den Gleisen in der Nähe der Haltestelle Seidenstickerstraße. Es gelang ihr rechtzeitig, die Bahn abzubremsen und die Hindernisse aus dem Weg zu räumen.

„Die Steine stammten offensichtlich aus dem Gleisbett. Gleichzeitig bemerkte die Fahrerin einen zehn- bis zwölfjährigen Jungen, der sich das Geschehen interessiert aus der Nähe ansah“, teilt Polizeisprecherin Sarah Siedschlag mit.

Am vergangenen Dienstag hatten Unbekannte Äste auf die Stadtbahn-Gleise gelegt. Auch hier konnten zwei Stadtbahnführer der Linie 3 die Hindernisse zwischen den Haltestellen Roggenkamp und Elpke frühzeitig erkennen.

Am 7. März und 9. Mai hatten Unbekannte Stadtbahnen mit Steinen zum Entgleisen gebracht, woraufhin der Verkehrsbetrieb Mobiel eine Belohnung von 1000 Euro ausgelobt hat für Hinweise, die den Ermittlungen und der Ergreifung der Täter dienen und zu einer rechtskräftigen Verurteilung führen.

Die Belohnung ist laut Polizei ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Personen bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung von Straftaten gehört. Über die Zuerkennung und Verteilung der Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtsweges nach Maßgabe der Bedeutung der einzelnen Hinweise entschieden. Hinweise, die den Ermittlungsbehörden bereits bis zum Zeitpunkt dieser Auslobung bekannt sind, begründen keinen Anspruch auf die Belohnung.

Startseite
ANZEIGE