1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Steinhagen zieht viele Haller Schüler an

  6. >

Neue Schulentwicklungsplanung verdeutlicht insbesondere große Akzeptanzprobleme der Gesamtschule

Steinhagen zieht viele Haller Schüler an

Halle/Altkreis

Mit einer neuen Schulentwicklungsplanung sollen in Halle insbesondere die über Jahre andauernden Akzeptanzprobleme an der Gesamtschule grundlegend angegangen werden. Viele Haller Schüler werden von den Nachbargemeinde Steinhagen angezogen, insbesondere von der Realschule, dem Gymnasium und auch der GMS-Bekenntnisschule im Primarbereich.

Von Stefan Küppers

„Du bist willkommen“ Foto: Küppers

Weil mehr Haller Pennäler an weiterführende Schulen in Nachbarkommunen auspendeln als umgekehrt Schüler von außerhalb hineinkommen, hat Halle ein Problem. Insbesondere die Gemeinde Steinhagen zieht an ihre Realschule und auch an ihr Gymnasium immer mehr Haller Schüler ab. Zusammen mit den Kindern, die weiterhin an die PAB-Kreisgesamtschule wechseln, hat Halle zuletzt Jahr für Jahr etwa 50 Schulkinder oder zwei komplette Schulklassen an weiterführende Schulen der Nachbarschaft verloren. Bei insgesamt kleinen Geburtsjahrgängen von teilweise unter 200 Kindern ist das ein Faktor mit kritischen Folgen. Im Fokus steht dabei insbesondere die Haller Gesamtschule, in die zwar zweistellige Millionenbeträge investiert wurden, deren über Jahre enttäuschende Anmeldezahlen aber das Gegenteil dessen verursacht haben, was eigentlich die politische Absicht bei Schulgründung war: nämlich Haller Kinder in Halle zu halten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!