1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Stemwederin (23) wird bei Unfall schwer verletzt

  6. >

Zusammenstoß auf der B51 in Bohmte

Stemwederin (23) wird bei Unfall schwer verletzt

Bohmte

Drei Verletzte hat es bei einem Unfall auf der B51 in Bohmte am Freitagnachmittag gegeben. Eine 23-jährige Frau aus Stemwede ist dabei sogar schwer verletzt worden. Die Bundesstraße musste während der Unfallaufnahme in beide Richtungen voll gesperrt werden.

Fahrzeuge stehen nach einem Unfall auf der Straße. Foto: Stefan Sauer/dpa/Symbolbild

Die Polizei schreibt dazu in ihrem Bericht: Am Freitagnachmittag gegen 16.15 Uhr befuhr eine 23-jährige Frau aus Stemwede mit ihrem Seat die Bundesstraße 51 in Richtung Lemförde. Als die Stemwederin anschließend nach rechts abbog, verringerte eine nachfolgende 18-jährige Mercedesfahrerin ihre Geschwindigkeit. Dies erkannte ein ebenfalls nachfolgender 82-Jähriger Peugeot-Fahrer zu spät, teilen die Beamten weiter mit.

18-Jährige erleidet Schock

Um einen Zusammenstoß mit der „C-Klasse“ zu vermeiden, wich der Senior nach rechts aus. Dabei kollidierte der Peugeot jedoch mit dem abbiegenden Seat der 23-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die Stemwederin schwer aber nicht lebensgefährlich. Sie wurde von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, schreibt die Polizei. Der 82-jährige Peugeot-Fahrer und sein gleichaltriger Beifahrer zogen sich leichte Verletzungen zu und wurden ebenfalls ins Krankenhaus gebracht, die 18-jährige Mercedesfahrerin erlitt einen Schock.

Ein zwischenzeitlich alarmierter Rettungshubschrauber landete kurzzeitig auf der Bundesstraße, hob jedoch ohne Patienten wieder ab. Der Seat und der Peugeot wurden bei dem Zusammenstoß erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme wurde die Bundesstraße in beide Richtungen voll gesperrt.

Startseite
ANZEIGE