1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Stieftochter 1892 Mal missbraucht?

  6. >

Spenger (42) steht vor dem Landgericht in Detmold

Stieftochter 1892 Mal missbraucht?

Spenge/Detmold

Ein 42 Jahre alter Mann aus Spenge muss sich vor dem Landgericht Detmold wegen sexuellen Missbrauchs seiner Stieftochter in 1892 Fällen verantworten.

Von Bernd Bexte

Symbolbild. Foto: dpa

Die 3. Strafkammer wird dem strafrechtlich bislang unauffälligen Mann am 16. August den Prozess machen. Der Spenger, der von Anwalt Johannes Salmen (Lage) vertreten wird, hat sich zu den Vorwürfen bislang nicht eingelassen. Nach Angaben der Detmolder Staatsanwaltschaft soll der Mann sich fast viereinhalb Jahre – von Januar 2010 bis Juni 2014 – an dem 2002 geborenen Mädchen vergangen haben. In 48 Fällen habe er „dem Beischlaf ähnliche sexuelle Handlungen an sich von dem Kind vornehmen lassen, die mit einem Eindringen in den Körper“ verbunden gewesen seien.

Der Mann hatte die Mutter des Kindes geheiratet und war mit ihr und ihrer vierjährigen Tochter 2007 in Lage zusammengezogen. In diesem Jahr hatte die Frau auch einen gemeinsamen Sohn zur Welt gebracht.

Erst 2019, also fünf Jahre nach der letzten mutmaßlichen Tat, vertraute sich das Mädchen ihrem Freund an und berichtete vom jahrelangen Martyrium. Als die Mutter davon erfuhr, stellte sie Strafanzeige gegen den mittlerweile in Spenge lebenden Mann. Das Paar hatte sich 2014 getrennt. Die Frau war mit beiden Kindern ausgezogen.

Für den Prozess vor dem Landgericht Detmold ist zunächst nur ein Verhandlungstag angesetzt.

Startseite