1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Stiftung unterstützt Ordensprojekte

  6. >

50.000 Euro für Arbeit der Salzkottener Franziskanerinnen im In- und Ausland

Stiftung unterstützt Ordensprojekte

Salzkotten

Mehr als 50.000 Euro aus der Clara-Pfänder-Stiftung der Franziskanerinnen Salzkotten konnten jetzt an die Projekte der Schwestern in Malawi, Rumänien und für das geplante Geistliche Zentrum in Salzkotten überwiesen werden. Das hat die Stiftung jetzt mitgeteilt.

Die Mitglieder des Kuratoriums und des Vorstands der Clara-Pfänder Stiftung freuen sich über hohe Ausschüttungen für Projekte der Schwestern:(untere Reihe von links) Schwester M. Hiltrud Wacker, Schwester M. Birgit Henning, Schwester M. Hildegarde Voß und Provinzoberin Schwester M. Angela Benoit, (obere Reihe von links) Heinz-Erhard Sprink, Franz-Josef Aldejohann, Schwester M. Raphaela vom Hofe und Manfred Müller.

So vergab das Kuratorium nun 10.000 Euro für die pädagogisch-pastorale Arbeit in Dowa in Malawi. Hier wird Ende Februar eine neue Kommunität mit zwei Schwestern, einer indonesischen und einer deutschen Schwester, eröffnet. Beide Schwestern werden in der pastoralen und pädagogischen Arbeit der Pfarrei tätig sein und sich insbesondere für die Bildung und Ausbildung junger Frauen einsetzen.

Darüber hinaus konnten über eine zweckgebundene Spende 11.500 Euro für die Schule der Schwestern in Madisi in Malawi bereitgestellt werden.

20.000 Euro erhielt die Niederlassung des Ordens in Rumänien für die dortige Kindertagesstätte und die Sozialstation.

Und mit 10.000 Euro bedachte das Kuratorium per Beschluss auch das „Geistliche Zentrum Franziskus“ im Mutterhaus der Franziskanerinnen Salzkotten, das sich im Aufbau befindet.

Die Gelder stammen aus den Erträgen der Clara-Pfänder-Stiftung, deren Kapitalstock über viele Jahre durch wohltätige Zustiftungen entstanden ist. Zur neuen Vorsitzenden des Vorstandes der Stiftung wurde Schwester M. Hiltrud Wacker gewählt.

Das kontrollierende und Mittel vergebende Kuratorium wird geleitet von der Provinzoberin Schwester M. Angela Benoit. Neu in das Kuratorium gewählt wurde der frühere Paderborner Landrat Manfred Müller.

Die Gremien freuen sich auch in Zukunft über Zustiftungen, Spenden und Vermächtnisse, die der Arbeit der Franziskanerinnen im Ausland und dem Geistlichen Zentrum Franziskus im Mutterhaus zugutekommen. Weitere Informationen sowie das Spendenkonto unter: www.clara-pfaender-stiftung.de.

Startseite
ANZEIGE