1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Stockbetrunken aus der Kneipe

  6. >

37-Jähriger baut in Scherfede gleich zwei Unfälle

Stockbetrunken aus der Kneipe

Warburg-Scherfede

Ein betrunkener 37-jähriger Autofahrer hat nach einem Kneipenbesuch in der Nacht zu Samstag in Scherfede hohen Sachschaden verursacht und sich selbst verletzt. Das hat die Polizei am Sonntag mitgeteilt.

Symbolbild Foto: dpa / Armin Weigel

Am frühen Samstagmorgen alarmierte ein Zeuge in Scherfede die Polizei, nachdem er einen Verkehrsunfall an der Bushaltestelle an der Briloner Straße beobachtet hatte. Der Verursacher flüchtete zunächst von der Unfallstelle. Wenig später teilte der Zeuge mit, dass der Fahrer einen zweiten Unfall verursacht hatte.

Die eingesetzten Polizeibeamten trafen an der Unglücksstelle den total betrunkenen 37-jährigen Fahrer eines VW an. Er hatte sich bei dem Unfall Verletzungen zugezogen, die stationär im Krankenhaus versorgt werden mussten.

Die Ermittlungen ergaben, dass der Mann zuvor in einer Gaststätte Alkohol konsumiert hatte. Kurz nachdem er losgefahren war, prallte er zunächst gegen die Bushaltestelle, fuhr dann noch etwa 200 Meter weiter und stieß im Anschluss gegen eine Mauer und eine Straßenlaterne.

Es entstand ein erheblicher Sachschaden von mehreren Tausend Euro, der VW wurde von einen Abschleppdienst abtransportiert. Die Feuerwehr streute ausgelaufene Betriebsstoffe ab.

Auf Anordnung der Polizei wurde dem Unfallfahrer im Krankenhaus zu Beweiszwecken eine Blutprobe entnommen.

Startseite