1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Storchennest rechtzeitig „renoviert“ vor der Brutsaison

  6. >

Helfer reinigen und reparieren den Bielefelder Hauptsitz des Weißstorchenpaars Jo und Hanni in der Johannisbachaue

Storchennest rechtzeitig „renoviert“ vor der Brutsaison

Bielefeld-Brake

Noch sind Jo und Hanni in ihrem Winterquartier. Doch in gut einem Monat werden die beiden Weißstörche, die seit Jahren zum Brüten in die Johannisbachaue kommen, zurück in Bielefeld erwartet. Damit sie dort wieder optimale Brutbedingungen vorfinden, haben die ehrenamtlichen Helfer, die sich um die drei Nester in dem Gebiet kümmern, eines nun auf Vordermann gebracht.

Hendrik Uffmann

Von der Leiter aus arbeitet Jörg Beckmann an dem Nest, um es vorzubereiten für die nächste Brutsaison. Foto:

„Wie haben den Dreck, der sich in den letzten Monaten angesammelt hat, entfernt und neues Material angebracht“, erklärt Jörg Beckmann. Der 54-Jährige ist Bau- und Möbeltischler und aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr Vilsendorf und deshalb auch nicht Bange davor, in luftiger Höhe von der Leiter aus an den Nestern zu arbeiten. Seit zwei Jahren hilft er dabei, die auf alten Telefonmasten installierten Nistmöglichkeiten für die Störchen in Schuss zu halten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE