1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Strafverfahren nach Hausdurchsuchung

  6. >

Kriminalpolizei stellt bei 21-Jährigen aus Schloß Holte-Stukenbrock Handys sicher

Strafverfahren nach Hausdurchsuchung

Schloß Holte-Stukenbrock

Gegen einen 21 Jahre alten Mann aus Schloß Holte-Stukenbrock ist ein Strafverfahren wegen Unterschlagung eingeleitet worden. Bei der Durchsuchung der Wohnung des Verdächtigen am Freitag, 22. April, fanden Kriminalbeamte Handys sowie Handyzubehör. Die Gegenstände waren auf dem Lieferweg entwendet worden.

Symbolbild Foto: Jörn Hannemann

Aufgrund der nicht eingehenden Lieferung von 62 Smartphones samt Zubehör in einem Wert von mehreren 10.000 Euro erstattete eine Paketversenderin bei der Polizei eine Strafanzeige. Die Ermittlungen im Bereich der Lieferwege ergaben, dass die Ware in der Nacht von Montag, 7. März, auf Dienstag, 8. März, aus der Lieferkette entnommen wurde.

Die weiteren Recherchen führten die Polizei zu dem tatverdächtigen 21-Jährigen aus Schloß Holte-Stukenbrock. Die Kriminalbeamten fanden einen Teil der Beute und stellten sie sicher.

Startseite
ANZEIGE