1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Straßen NRW lehnt geplante Zufahrt ab

  6. >

Neubau der Firma Senne Products an der Gütersloher Straße in Hövelhof: Verkehrssituation bereitet noch Kopfzerbrechen

Straßen NRW lehnt geplante Zufahrt ab

Hövelhof

Die Firma Senne Products will auf dem Gelände nahe des Umspannwerkes an der Gütersloher Straße (L 757) neu bauen. Jetzt hat aber der Straßenbaubetrieb Straßen NRW Bedenken angemeldet. An dieser Stelle der Landesstraße (außerorts) ist bereits Tempo 100 erlaubt.

Von Meike Oblau

Senne-Products-Geschäftsführer Carsten Fest stellte Ende 2019 seine Neubaupläne vor. Das neue Grundstück an der Gütersloher Straße liegt nur ein paar 100 Meter vom derzeitigen Firmensitz an der Industriestraße entfernt. Foto: Hannemann

„Straßen NRW lehnt direkte Zufahren an der Gütersloher Straße ab“, heißt es in einer Verwaltungsvorlage für den Bauausschuss, der am Donnerstag. 9. September, tagt. Dabei bezieht sich Straßen NRW auf eine direkte Zufahrt von der Gütersloher Straße auf das künftige Firmengrundstück. Die Gewerbefläche müsse über eine Gemeindestraße erreichbar sein, teilte Straßen NRW mit. Ursprünglich hatte Senne Products eine Zu- und Abfahrt über den bereits bestehenden Weg, der auch zum Umspannwerk führt (gegenüber Kirchstraße), sowie eine weitere Zufahrt von der Gütersloher Straße direkt aufs Grundstück vorgesehen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!