1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Streik bei Prezero geht bis Samstag

  6. >

270 Beschäftigte aus ganz OWL kommen zur Kundgebung

Streik bei Prezero geht bis Samstag

Porta Westfalica

Beim Entsorger Prezero hat unter den Beschäftigten der Standorte in Ostwestfalen-Lippe am Donnerstagmorgen ein mehrtägiger Streik begonnen. Etwa 270 Streikende sind dem Aufruf der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) zur Kundgebung an den Standort Porta Westfalica – ehemals Tönsmeier – damit gefolgt. Bis einschließlich Samstag soll gestreikt werden. Es kommt zu Ausfällen oder Verzögerungen bei der Müllabfuhr.

Von Louis Ruthe

Zum zweiten Mal binnen weniger Tage haben Mitarbeiter des Entsorgungsunternehmens Prezero aus Protest ihre Arbeit niedergelegt. Grund sind laut der Gewerkschaft Verdi gescheiterte Tarifverhandlungen. Foto: Louis Ruthe

„Die bisherigen Gespräche sind ins Stocken geraten“, sagt Verdi-Gewerkschaftssekretär Andreas Elbracht. In den vier Verhandlungsrunden sei kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt worden. Seitens Prezero sind laut Verdi für die etwa 2000 Tarifbeschäftigten in Ostwestfalen-Lippe bisher drei Prozent mehr Gehalt angeboten worden. Die Forderungen von Verdi sind unter anderem eine Erhöhung der Entgelte um linear sieben Prozent, mindestens aber um 175 Euro sowie die Steigerung der Ausbildungsvergütungen je Jahrgang um 100 Euro.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE