1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Streit um Bürgerservice in Elsen

  6. >

Aussschuss dringt auf schnelle Wiedereröffnung – Stadt sieht plötzlich bauliche und technische Mängel

Streit um Bürgerservice in Elsen

Paderborn-Elsen

Die Verwaltungsnebenstelle in Elsen gilt vielen als wichtige Anlaufstelle. Beim Behördengang können sich die Bürger so den Weg in die Stadt sparen. Der Bürgerservice ist allerdings seit der Corona-Pandemie geschlossen. Auf Antrag der CDU-Fraktion hat der Elsener Bezirksausschuss sich am Mittwochabend für eine „schnellstmögliche Wiedereröffnung“ ausgesprochen. Die Stadt sieht aber Hindernisse, was zu einer kontroversen Diskussion führte.

Von Matthias Band

Seit Monaten geschlossen: die Verwaltungsnebenstelle in Elsen. Vor dem Gebäude wächst schon Unkraut, auch das verärgert die Mitglieder des Elsener Bezirksausschusses. Foto: Oliver Schwabe

Vor der Pandemie war die Nebenstelle nach Angaben der Stadt montags von 8 bis 12.30 sowie von 14 bis 16 Uhr und dienstags von 8 bis 12.30 Uhr geöffnet. An den anderen Wochentagen war die Nebenstelle in Schloß Neuhaus geöffnet. Dort können sich die Bürger bereits wieder Termine geben lassen, in Elsen aber nicht. Die Mitglieder des Bezirksausschusses wünschen sich daher nun mindestens die ­alten Öffnungszeiten für ­Elsen so schnell wie möglich zurück. Wie Heribert Zelder, Leiter des Einwohner- und Standesamtes, den verwunderten Ausschussmitgliedern jedoch erläuterte, sei das kurzfristig nicht umsetzbar. Und das hat nur bedingt mit der Corona-Pandemie zu tun.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!