1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Stukenbrock-Senne stellt sich der Jury

  6. >

Fünfter Anlauf beim Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ – Kommission bekommt in 75 Minuten jede Menge Informationen

Stukenbrock-Senne stellt sich der Jury

Schloß Holte-Stukenbrock

Als letzter der acht Bewerber beim Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ hat sich am Freitagnachmittag Stukenbrock-Senne der Bewertungskommission um die Vorsitzende Cornelia Langreck (Kreislandfrauenverband Gütersloh) präsentiert. An der Ems-Erlebniswelt wurde die aus acht Personen bestehende Jury von sechs Fahnenschwenkern der Jungschützen der St.-Achatius-Bruderschaft begrüßt.

Von Dirk Heidemann

Vereinsmitglieder von „Unser Dorf Stukenbrock-Senne“ haben am Freitag der Bewertungskommission um Cornelia Langreck (7. von rechts) in einer Präsentation den Ortsteil vorgestellt. Foto: Dirk Heidemann

Der Ortsteil Stukenbrock-Senne nimmt nach 2008, 2011, 2014 und 2017 bereits zum fünften Mal am Kreiswettbewerb teil. 2014 setzte sich Stukenbrock-Senne gegen die Konkurrenz durch und nahm ein Jahr später am Landeswettbewerb teil. „Wir möchten ihnen heute gerne zeigen, was uns – trotz Corona – in den letzten Jahren seit 2017 gelungen ist. Aber auch das, was uns weiterhin aktuell beschäftigt, teilweise auch Sorgen macht, und wo wir auch um ihre Unterstützung in der Funktion als öffentliche Einrichtung oder Behörde auf kommunaler und landesweiter Ebene bitten“, sagte Julia Wulf aus dem Team des Vereins „Unser Dorf Stukenbrock-Senne“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE