1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Super Werbung für unser Anliegen“

  6. >

Arbeit des Partnerschaftsvereins Enger-Burkina Faso als Vorbild in Politik-Schulbuch vorgestellt

„Super Werbung für unser Anliegen“

Enger

Der Partnerschaftsverein Enger-Burkina Faso ist zum Schulstoff geworden. „Der Klett-Verlag stellt uns in seinem neuen Politik-Buch für die neunte Klasse als Vorbild im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit vor“, erzählt Vorsitzende Frauke Busch.

Von Ruth Matthes

Beim bisher letzen Besuch der Partner aus Enger in Burkina Faso entstand dieses Bild mit Schülern des Collège in Koudougou. In der Mitte sind Uwe Leiding und Frauke Busch vom Partnerschaftsverein zu sehen. Foto: Partnerschaftsverein

„Das ist schon eine Ehre und eine super Werbung für unser Anliegen“, freut sie sich. Der Verein, der 1988 von Hanns-Jürgen Koch, Lehrer am Widukind-Gymnasium, und seiner Frau Ursula ins Leben gerufen wurde, ermöglicht derzeit 92 Stipendien. Damit ermöglicht er bedürftigen Schülern in der Stadt Koudougou, das Collège Privé d‘Enseignement Technique zu besuchen. „Dort erhalten die Jugendlichen eine Art dualer Ausbildung in den Berufen Maurer, technischer Zeichner, Schweißer, Elektriker und Tischler“, erklärt Uwe Leiding, der 2014 gemeinsam mit Tochter Edline, der 2. Vorsitzenden Sabine Stahr sowie Frauke und Sohn Leonard Busch zu Gast in der Schule war. Wie im Schulbuch nachzulesen ist, kann in Burkina Faso ein Kind für 25 Euro ein Jahr lang zur Schule gehen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!