1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Täter weiter auf der Flucht

  6. >

Versuchtes Tötungsdelikt in Bielefeld-Sennestadt: Polizei sucht Zeugen

Täter weiter auf der Flucht

Bielefeld

Nach dem versuchten Tötungsdelikt an einer Fahrschullehrerin aus Sennestadt am vergangenen Dienstagabend hat sich das Tatgeschehen konkretisiert. Die Mordkommission "Stadion" sucht weiter nach Zeugen.  

Der Tatort in Sennestadt: Vor diesem gold-gelben VW Golf einer Fahrschule wurde die Frau angegriffen. Foto: Christian Mueller

Wie berichtet wurde eine 53-jährige Bielefelderin am Dienstag, 18. Januar, von einer unbekannten Person angegriffen und so massiv gewürgt, dass vorübergehend Lebensgefahr bestand. Erste Ermittlungsergebnisse  konkretisieren nun das Tatgeschehen.

So soll es sich nach derzeitigen Erkenntnissen bei dem Täter um einen jüngeren, etwa 1.75 Meter großen und schlanken Mann handeln. Der Täter hatte sein Opfer über einen längeren Zeitraum bis zur Bewusstlosigkeit und darüber hinaus gewürgt.

"Dabei sprach er zu der Geschädigten kein Wort und stellte auch keine Forderungen", so Polizeisprecher Fabian Rickel. Vermutlich sei er dann durch heimkehrende Nachbarn bei seiner Tatausführung gestört worden, sodass er von der Bielefelderin abließ und zu Fuß auf dem Gehweg der Straße "Am Stadion" in Richtung Osten flüchtete.

Da gleichgelagerte Taten in Bielefeld aktuell und in der nahen Vergangenheit nicht festgestellt werden konnten, gehen die Ermittler derzeit von einer Einzeltat aus.

Die Mordkommission "Stadion" sucht  Zeugen, die den Flüchtenden am Tatabend zwischen 21.13 und 21.30 Uhr auf der Straße "Am Stadion" in östlicher Richtung laufend wahrgenommen haben.

Zeugen melden sachdienliche Hinweise bitte auch weiterhin bei der Polizei unter Telefon 0521/5450.

Startseite
ANZEIGE