1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Tatverdächtige entkommen in Lippling durchs Maisfeld

  6. >

Kellnerbörse während des Betriebs aus Gaststätte entwendet – Wirt holt sich das Geld couragiert zurück

Tatverdächtige entkommen in Lippling durchs Maisfeld

Delbrück-Lippling

Aus einem Gasthaus an der Straße Zur alten Kapelle haben zwei unbekannte Täter am Sonntagnachmittag ein Kellnerportemonnaie entwendet. Nach Angaben der Polizei holte sich der Gastwirt das erbeutete Geld couragiert zurück.

Symbolbild. Foto: Jörn Hannemann

Gegen 14 Uhr kauften zwei Männer Getränke für den Außerhausverzehr in dem Lokal. Der Gastwirt (57) kassierte die nur gebrochen Englisch sprechenden Kunden ab. Diese wollten ihre Getränke im Außenbereich des Gasthofs verzehren. Der Wirt bediente dann andere Gäste.

Kurz darauf bemerkte er den Diebstahl seiner Kellnerbörse, die er in einer Schublade hinter dem Tresen abgelegt hatte. Auch die beiden fremden Männer waren jetzt verschwunden. Sofort alarmierte der Geschädigte die Polizei und stieg in sein Auto, um nach den beiden zu suchen.

An der Westerwieher Straße traf er sie an und stellte die Männer zur Rede. Einer der Tatverdächtigen gab das im Lokal erbeutete Geld an den Wirt heraus. Dann flüchteten beide Männer in ein Maisfeld und konnten nicht wieder entdeckt werden. Die Polizei kontrollierte Personen im Zuge der Fahndung, die Tatverdächtigen blieben jedoch verschwunden.

Einer der mutmaßlich aus Südosteuropa stammenden Täter soll 25 bis 30 Jahre alt sowie 1,85 bis 1,90 Meter groß sein und eine athletische Statur haben. Er hatte volles dunkles Haar, war dunkel gekleidet und hatte eine Umhängetasche dabei. Sein Komplize war 45 bis 50 Jahre alt, etwa 1,75 Meter groß und hager. Der Mann hatte eine Glatze und trug eine dunkle Jogginghose und dunkle Oberbekleidung.

Sachdienliche Hinweise auf die Tatverdächtigen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.

Startseite