1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Teamplayer“ wollen eine starke Position behaupten

  6. >

Markus Krawietz (44) komplettiert das neue Führungsduo der Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica

„Teamplayer“ wollen eine starke Position behaupten

Bad Oeynhausen

Der Vorstand der Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica hat seit Anfang September ein neues Gesicht. In der Nachfolge von Rainer Janke, der nach mehr als 20 Jahren an der Spitze des Vorstandes in den Ruhestand gegangen ist, hat Matthias Paschke (39) den Vorsitz übernommen. Er gehört bereits seit Anfang 2020 dem Vorstand an. Neuer Mann an seiner Seite ist dort seit Monatsbeginn Vorstand Markus Krawietz (44).

Von Claus Brand

Seit Anfang September bildet Markus Krawietz (44, links) mit dem Vorsitzenden des Vorstandes der Sparkasse Bad Oeynhausen-Porta Westfalica, Matthias Paschke (39), das Führungsduo des Kreditinstitutes. An den ersten Arbeitstagen hat Krawietz mit seinem Vorstandskollegen die Beratungszentren und Filialen im Geschäftsgebiet besucht, um mit den Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen. Foto: Claus Brand

„Wir sind sehr herzlich aufgenommen worden und in Bad Oeynhausen schon wirklich angekommen“, sagt Markus Krawietz, gebürtiger Wuppertaler, der von der Sparkasse Unna-Kamen zum heimischen Kreditinstitut an Werre und Weser gewechselt ist. Schon vor ein paar Wochen, pünktlich zum Schuljahresbeginn, ist er mit seiner Frau und den beiden Töchtern (16 und 14) nach Bad Oeynhausen gezogen. Auch beide Töchter hätten sich bereits sehr gut eingelebt. Sie besuchen die Europaschule. Als Mieter eines Hauses ist die Familie nun in Eidinghausen zu Hause.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!