1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Teilnehmerzahl fast verdreifacht

  6. >

Aktion Stadtradeln: Kreis Höxter vergibt Preise an die aktivsten von 240 Teams

Teilnehmerzahl fast verdreifacht

Kreis Höxter

Die zweite Auflage der Aktion Stadtradeln im Kreis Höxter war ein Erfolg: In dem dreiwöchigen Zeitraum vom 28. Mai bis 17. Juni haben 2610 Teilnehmer aus allen zehn Städten des Kreises in 240 Teams rund 628.000 Kilometer mit dem Rad zurückgelegt.

Landrat Michael Stickeln hat die besten Leistungen der Aktion Stadtradeln 2021 ausgezeichnet (von links): Verena Speer-Ramlow, Bernhard Siedenkamp, Willi Streitbürger, Berthold Mikus, Landrat Michael Stickeln, Jürgen Rustemeier, Klimaschutzmanagerin Carolin Röttger, Anja Lippert, Jürgen Stehr, Thomas Berens, Kai Hake, Johannes Bendfeld, Klimaschutzbeauftragte Martina Krog, Fritz Horsthemke und Brigitte Stammschröer. Foto: Kreis Höxter

Damit haben sie im Vergleich zu Fahrten mit dem Auto etwa 92 Tonnen CO2 eingespart. Als Dank und Anerkennung hat Landrat Michael Stickeln im Rahmen einer kleinen Feierstunde Urkunden und Preise vergeben.

Bei der Kampagne des Klima-Bündnis ging es darum, möglichst viele Kilometer beruflich oder privat mit dem Rad zurückzulegen. Gesucht wurden Deutschlands fahrradaktivste Kommunen sowie die fleißigsten Teams und Radler einer Region. Mitmachen und ein Team gründen konnte jeder, der im Kreis Höxter wohnt, arbeitet, einem Verein angehört oder eine Schule oder Hochschule besucht. Alle gefahrenen Kilometer wurden online, per App oder klassisch über einen Erfassungsbogen gesammelt und ausgewertet.

„Dieser Wettbewerb ist ein gutes Mittel, um die Bedeutung des Radverkehrs zu unterstreichen. Nicht nur für kurze Wege bietet sich das Rad an, dank der Elektrounterstützung kann man damit heutzutage auch längere Distanzen komfortabel zurückzulegen“, erklärt Martina Krog, Klimaschutzbeauftragte des Kreises Höxter.

Die Kreiswertung

In der Wertung des Kreises Höxter belegte die Stadt Warburg mit 128.501 geradelten Kilometern den ersten Platz, gefolgt von Borgentreich mit 92.777 Kilometern und Brakel mit 69.008 Kilometern. Im Gesamtranking belegt der Kreis Höxter den 62. Platz von bundesweit 2.095 teilnehmenden Kommunen.

In der Teamwertung legte das Team „Sankt Johannes“ aus Warburg, genau wie im Vorjahr, mit insgesamt 20.196,5 Kilometern die größte Distanz zurück. Das Team mit den meisten Mitgliedern bildete die Städtische Realschule in Steinheim mit 185 aktiven Radelnden.

Die meisten Kilometer pro Person hat das Team „ErJo“ aus Warburg gesammelt. Zu zweit hat es 3699 Kilometer (1849 Kilometer pro Person) gesammelt. Das Team „Stramme Waden“ aus Bad Driburg belegt mit 2.433 Kilometern (1216 Kilometer pro Person) den zweiten Platz, vor den „Liegeradlern“ aus Willebadessen, die als Team 2340 Kilometer (1170 Kilometer pro Person) zurücklegten.

Warburger schafft 2313 Kilometer

Die Kategorie Einzelfahrleistungen wird im Kreis Höxter durch Johannes Bendfeld aus Warburg („Team Sankt Johannes“) angeführt. Mit einer Leistung von 2313 Kilometern sicherte er sich den ersten Platz, vor Bernhard Siedenkamp aus Nieheim („Immer diese Radler“) mit 2222 Kilometern und Berthold Mikus aus Brakel („Offenes Team Kreis Höxter“) mit 2150 Kilometern.

Landrat Michael Stickeln überreichte den erfolgreichsten Teilnehmern eine Urkunde und einen Präsentkorb – gefüllt mit Produkten des Kulturlandes Kreis Höxter und Hilfsmitteln, die der Fahrradsicherheit dienen. Darüber hinaus wurden fünf weitere Radfahrer ausgelost, die unabhängig von ihrer Leistung eine Urkunde und einen Präsentkorb für ihre Teilnahme erhielten. „Bei der Aktion geht es nicht darum zu gewinnen, sondern allgemein einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten“, sagt Carolin Röttger, Klimaschutzmanagerin des Kreises Höxter. „Durch die Verlosung bekommen alle Teilnehmenden noch einmal die Chance, für ihre Ambitionen gewürdigt zu werden.“

Weitere Informationen im Internet unter www.klimaschutz.kreis-hoexter.de.

Startseite
ANZEIGE