1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Telefonbetrüger scheitern an Senioren

  6. >

Mehrere Anzeigen bei der Polizei in Höxter

Telefonbetrüger scheitern an Senioren

Höxter

Bei der Polizei haben mehrere ältere Menschen aus dem Kreis Höxter Strafanzeige erstattet, die von Telefonbetrügern kontaktiert wurden. Eine der ältesten Angerufenen ist mehr als 100 Jahre alt.

- -

Bei der Polizei in Höxter sind Fälle von versuchtem Telefonbetrug angezeigt worden. Foto: dpa

Darüber hinaus haben ein 76-Jähriger und eine 94-Jährige Anzeige erstattet. „Alle drei Personen wurden am vergangenen Freitag oder am Montag angerufen“, berichtet Polizeisprecherin Ramona Ellebrecht. Die Betrüger versuchten, Personendaten zu erfragen oder die Angerufenen über Wert- und Schmuckgegenstände in ihren Wohnungen auszufragen. Ein Fall stellte sich als Anruf eines falschen Polizeibeamten heraus, der einen tödlichen Unfall schilderte und vom Betroffene eine „Kaution“ für ein Familienmitglied haben wollte.

Die Angerufenen handelten in den Augen der Polizei richtig – sie beendeten das Telefonat und informierten die Polizei Höxter. „Ein Vermögensschaden ist in diesen Fällen nicht entstanden“, sagt Ellebrecht.

Kein Schaden am Vermögen

Die Polizei rät aufgrund der angezeigten Fälle erneut „Legen Sie beim geringsten Zweifel auf und beenden das Telefonat. Sprechen Sie mit einer Vertrauensperson über den Anruf und informieren Sie unmittelbar die örtliche Polizei über den Notruf 110 oder unter 05271/962-0.

Da die Betrüger hauptsächlich ältere Personen im Visier haben, bittet die Polizei zudem darum, ältere Angehörige oder Nachbarn über die Betrugsmasche zu informieren.

Startseite