1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Telefonbetrüger setzt Seniorin unter Druck

  6. >

Krimineller erbeutet in Bielefeld Bargeld und Schmuck

Telefonbetrüger setzt Seniorin unter Druck

Bielefeld

In Bielefeld ist eine Seniorin erneut zum Opfer eines Telefonbetrügers geworden.

Symbolbild Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Die Seniorin erhielt am Dienstag zwischen 13 Uhr und 15 Uhr einen Anruf von einer unbekannten Person, berichtet die Polizei. Der Mann am Telefon gab vor, ihr Sohn zu sein. Sofort entgegnete die ältere Dame, dass dies nicht die Stimme ihres Sohnes sei. Der Anrufer begründete die veränderte Stimme damit, dass er eine Maske trüge.

Dann erzählte er der Seniorin, dass er sich nach einem Unfall in einer medizinischen Notlage befände und in Lebensgefahr sei. Für die Behandlung benötige er sofort Geld.

„Während des Gesprächs kamen der Dame mehrmals Zweifel, ob es sich um ihren Sohn handelte. Immer wenn sie ihre Bedenken äußerte, übte der Betrüger mehr Druck aus. Er betonte, dass er sterben würde, wenn sie ihm kein Geld zukommen lassen würde“, so Polizeisprecherin Sarah Siedschlag.

Letztlich gab die Seniorin seiner Forderung nach. Sie verpackte Bargeld und Schmuck in einen Umschlag und händigte ihn einer männlichen Person aus, die ihr als Abholer angekündigt worden war. Der Mann, der das Geld entgegen nahm, war etwa 1.65 Meter groß und sommerlich gekleidet. Nach der Übernahme sei er in einen Pkw gestiegen, der auf dem Parkstreifen der Detmolder Straße, nahe der Stieghorster Straße, stand.

Nach dem Vorfall meldete sich die Seniorin bei einer Angehörigen und musste feststellen, dass sie Opfer eines Betrugs geworden war. Hinweise zum Abholer und seinem Fahrzeug nimmt die Polizei unter Telefon 0521/5450 entgegen.

Startseite
ANZEIGE