1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Gerry-weber-open-2017
  6. >
  7. Boris Becker feiert bei Players Party

  8. >

Anwalt widerspricht angeblicher Zahlungsunfähigkeit der Tennis-Legende

Boris Becker feiert bei Players Party

Halle/London (WB). Am Dienstagabend hat Boris Becker (49) bei der Players Party der Gerry Weber Open noch im »Club 500« gefeiert. Am Mittwoch gab es dann unangenehme Nachrichten für den sechsfachen Grand-Slam-Turniersieger: Ein Londoner Gericht erklärte Becker nach übereinstimmenden Medienberichten für bankrott.

Bei der Party ließen sich am Dienstagabend dutzende Spieler blicken – darunter auch (von links) Dominic Thiem, Philipp Kohlschreiber, Ralf Weber mit Frau Irina, Roger Federer und Boris Becker. Foto:

Es gehe um eine Schuld gegenüber dem Bankhaus Arbuthnot Latham & Co. aus dem Jahr 2015. Die Richterin Christine Derrett habe den Antrag eines Becker-Anwalts auf 28 Tage Zahlungsaufschub zurückgewiesen. Es gebe keine glaubwürdigen Belege dafür, dass die Schuld bald beglichen werde, wird Derrett zitiert. »Man hatte den Eindruck eines Mannes, der den Kopf in den Sand steckt«, habe Derrett weiter gesagt.

Der Eintrag ins Bankrott-Register bedeutet, dass Beckers Kreditwürdigkeit angekratzt ist. Anwalt Christian Schertz sagte, Becker sei »überrascht und enttäuscht, dass sich die gegnerische Bank in einem konkreten Zivilverfahren in Großbritannien entschieden hatte, Klage gegen ihn einzureichen.« Das Darlehen hätte Becker binnen eines Monats in voller Höhe zurückgezahlt, so der Anwalt. Es sei enttäuschend, dass sein Antrag darauf, insofern den Gerichtstermin bis dahin zu verschieben, zurückgewiesen wurde.

»Tatsächlich hat mein Mandant bereits gegenüber englischen Medien erklärt, dass seine Einkünfte hinreichend veröffentlicht sind und es klar ist, dass er die Mittel hat, um diese Schuld zu begleichen. Der Wert der in Rede stehenden Wertanlage übersteigt bei weitem das Darlehen bei der Bank, die Herrn Becker verklagt hat. Daher wird er auch beantragen, die Verfügung umgehend aufzuheben«, heißt es in der Stellungnahme des Anwalts weiter. Britischen Medien zufolge soll Becker angekündigt haben, seine Villa auf Mallorca für die Schuldentilgung einzusetzen.

Startseite