1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Gerry-weber-open-2018
  6. >
  7. Federer kann Nummer eins werden

  8. >

Momentan belegt Rafael Nadal noch die Spitze der Weltrangliste

Federer kann Nummer eins werden

Stuttgart (WB/dpa). Nach seinem Halbfinal-Einzug in Stuttgart fehlt Tennis-Star Roger Federer nur noch ein Sieg zum erneuten Sprung an die Spitze der Weltrangliste.

Roger Federer.

In 65 Minuten erledigte der Schweizer am Freitag mit dem 6:4, 6:4 seine Pflichtaufgabe auf Rasen gegen den Argentinier Guido Pella. Gewinnt er am Samstag sein drittes Spiel nach seiner Wettkampfpause, klettert er zurück auf den Platz, den im Moment Rafael Nadal inne hat. »Die Chance ist groß, Nummer eins zu werden. Das ist speziell«, sagte Federer. »Ich bin total zufrieden. Es ist wichtig, im richtigen Moment gut zu spielen.« Jetzt wartet Nick Kyrgios (Australien), der gegen Feliciano Lopez (Spanien) 6:4, 3:6, 6:3 siegte.

Im anderen Halbfinale stehen sich Titelverteidiger Lucas Pouille aus Frankreich und der Kanadier Milos Raonic gegenüber. Pouille, der vom zurückgetretenen Tommy Haas betreut wird, setzte sich 6:4, 6:7 (5:7), 6:3 gegen den Usbeken Denis Istomin durch. Raonic behauptete sich im Duell zweier ehemaliger Wimbledon-Finalisten gegen den Tschechen Tomas Berdych 7:6 (7:2), 7:6 (7:1).

Bei den 26. Gerry Weber Open wird der mehrfache Tuniergewinner Federer ebenfalls wieder antreten.

Startseite
ANZEIGE