1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Tödlicher Unfall auf A 33

  6. >

Autobahn zwischen Mönkeloh und Paderborn-Zentrum gesperrt – Transporter zwischen Lkw eingeklemmt – zwei Schwerverletzte

Tödlicher Unfall auf A 33

Paderborn

Bei einem schweren Unfall am Dienstag auf der Autobahn 33 ist am Dienstagnachmittag der Fahrer eines Transporters ums Leben gekommen. Das Fahrzeug war in der derzeit eingerichteten Baustelle in Fahrtrichtung Bielefeld zwischen zwei Lkw eingeklemmt worden.

Zwischen den Anschlussstellen Mönkeloh und Paderborn-Zentrum ist ein Transporter zwischen zwei Lkw eingeklemmt worden. Foto: Feuerwehr der Stadt Paderborn

Der Unfall ereignete sich gegen 16.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Paderborn-Mönkeloh und Paderborn-Zentrum. Der Transporter, der aus dem Kreis Cloppenburg stammen soll, musste nach ersten Informationen in einem Stau wegen der Baustelle bremsen. Ein hinter ihm fahrender Sattelzug sah die Gefahr offenbar zu spät und schob den Transporter auf einen weiteren Lastwagen, der vor dem Transporter stand.

Der zerstörte Transporte. Foto: Feuerwehr der Stadt Paderborn

Der Beifahrer des Transporters und ein Lkw-Fahrer wurden nach Angaben der Paderborner Feuerwehr schwer verletzt und in Paderborner Krankenhäuser gebracht.

Die Sperrung der Autobahn von Mönkeloh bis Paderborn-Zentrum dauerte in Fahrtrichtung Bielefeld noch mehrere Stunden.

„Da für die gesamte Einsatzdauer eine Vollsperrung der A33 bestand wurden die wartenden Autofahrer durch das DRK mit Getränken versorgt und durch die Polizei bis zur AS Mönkeloh geordnet zurückgeführt“, berichtete Patrick Groll von der Feuerwehr Paderborn. An dem Unfall beteiligte, aber unverletzte Personen betreute die Notfallseelsorge.

Insgesamt waren drei Lkw an dem Unfall beteiligt: Ein Lkw war aus unbekannter Ursache auf das Stauende aufgefahren. Bei diesem Aufprall schob er auf zwei bereits im Stau stehende Lkw und einen Transporter auf. Foto: Feuerwehr der Stadt Paderborn
Startseite