1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Treu im Dienst der Gemeinde

  6. >

Gertrud Kaltwasser für ehrenamtliches Engagement gedankt

Treu im Dienst der Gemeinde

Brakel-Istrup

Die Pfarrgemeinde St. Bartholomäus Istrup hat Gertrud Kaltwasser für ihr ehrenamtliches Engagement in einem feierlichen Hochamt gedankt.

Gertrud Kaltwasser mit Pfarrer Willi Koch und dem stellvertretenden Kirchenvorstands-Vorsitzenden Stephan Osterloh Foto: Pfarrgemeinde Istrup

Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat waren sich einig: Einfach so aufhören, leise: Das geht nicht. Jahrzehnte hat sich Gertrud Kaltwasser für ihre Heimatgemeinde Istrup eingesetzt: im Kirchenvorstand, Pfarrgemeinderat, Kommunion-und Firm-Unterricht, Bücherei, Sternsingeraktion, Kirche schmücken, Führen der Kollektenkasse und nicht zuletzt ihr legendärer, selbst gemachter Griebenschmalz für die „lecker Schnittkes“ an der Rustenhofkapelle.

All das und noch viel mehr hat Gertrud Kaltwasser über Jahrzehnte geleistet. Vieles hat sie auch im Verborgenen getan, ohne große Worte, sondern Taten walten lassen.

„In diesen vielen Jahrzehnten wurdest du getragen von der Hand Gottes, ich glaube, du hast deine Berufung bewusst oder auch unbewusst vernommen und dich in den Dienst Gottes und seiner Kirche gestellt. Dein Dienst war zur Ehre Gottes und Auferbauung der Gemeinde. Vielen Kindern und Jugendlichen hast du den Glauben weitergegeben und beten gelehrt“, so Markus Grewe vom Pfarrgemeinderat: „Menschen wie dich, brauchen wir in den Gemeinden.“

Stefan Osterloh vom Kirchenvorstand übergab Gertrud Kaltwasser als kleine Anerkennung einen Rosenstrauß und einen Gutschein für ihren Garten. Dem Dank schloss sich auch Zelebrant Pfarrer im Ruhestand Willi Koch an.

Startseite