1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Trotz berechtigter Bedenken: Hesse soll erweitern können

  6. >

Mehrheit will Baurecht für Parkhaus auf Kosten des vorhandenen Wäldchens schaffen

Trotz berechtigter Bedenken: Hesse soll erweitern können

Paderborn

Die erste planerische Hürde haben die Erweiterungspläne von Hesse Mechatronics zwischen Lise-Meitner-Straße und Heinz-Nixdorf-Ring am Donnerstag genommen: Bei zwei Nein-Stimmen von Reinhard Borgmeier (Linksfraktion) und Alexander Dridger (Die Fraktion) stimmte eine große Mehrheit im Ausschuss für Stadtentwicklung Bauen und Konversion dafür, das notwendige Verfahren zur Änderung des bestehenden Bebauungsplans einzuleiten.

Von Maike Stahl

Hesse Mechatronics möchte am Nixdorf-Ring erweitern. Für die Mitarbeiter soll ein Parkhaus gebaut werden, wo jetzt noch Bäume stehen. Foto: Jörn Hannemann

Die Hesse Beteiligungs GmbH möchte, wie berichtet, dort auf ihren Grundstücken zum einen die Möglichkeit für eine weitere Betriebserweiterung der Hesse GmbH schaffen und zum anderen auf einem Teil des mit Esche und Ahorn bewaldeten Nachbargrundstücks, das derzeit der Stadt gehört, ein Parkhaus mit 184 Stellplätzen für die wachsende Belegschaft bauen. Hintergrund ist, dass Hesse Mechatronics – nach eigenen Angaben weltweit führender Hersteller von sogenannten Drahtbondern, die beispielsweise in der Automobil- und Halbleiterindustrie sowie der Batterieherstellung gebraucht werden – mit einer Verdoppelung des Maschinenbedarfs innerhalb der kommenden fünf Jahre rechnet. Außerdem sollen nach und nach 150 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!