1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Überraschung für einen „Neuhäuser Jungen“

  6. >

Heimatverein Schloß Neuhaus ehrt Michael Pavlicic zum 65. Geburtstag mit Jubelausgabe der „Residenz“

Überraschung für einen „Neuhäuser Jungen“

Paderborn-Schloß Neuhaus

Ratsherr und Kreistagsabgeordneter, Orts-, Stadt- und Kreisheimatpfleger, Oberst der Neuhäuser Schützen, Vorsitzender des Heimatvereins Schloß Neuhaus und Mitglied im Beirat des Altertumsvereins Paderborn – die Liste der Ehrenämter, die Michael Pavlicic bekleidet hat und bekleidet, ist lang. Seinen 65. Geburtstag an diesem Montag, 19. Juli, nahm der Heimatverein Schloß Neuhaus zum Anlass, seinen Vorsitzenden mit einer Jubelausgabe der „Residenz“ zu überraschen.

Der Vorstand des Heimatvereins und Autoren gratulieren Michael Pavlicic herzlich zum 65. Geburtstag (von links): Schriftführerin Christel Schulte, Andreas Gaidt, Geschäftsführerin Susanne Meiche, Hans Jürgen Rade, Wilhelm Grabe, stellv. Geschäftsführerin Brunhilde Oschatz, Rolf-Dietrich Müller, Markus Mertens und der stellvertretende Vorsitzende Markus Cink. Foto: Christin Meiche

Dass die Ausgabe Nr. 129 deutlich umfangreicher als üblich ausfällt, war nicht zu vermeiden. Und selbstredend hat sie eine unübliche Redaktion, die der Jubilar seit genau 40 Jahren ebenfalls innehat – sie soll ja eine Überraschung sein.

Die Autoren bürgen für die Qualität der Beiträge, die sich wie stets im „Sprachrohr des Heimatvereins“ rund um (Schloß) Neuhaus drehen, im vorliegenden Fall aber auch mitunter persönlich werden. Markus Mertens steuert seine Laudatio anlässlich der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an den Jubilar 2014 bei, Hans-Walter Stork lässt Abbildungen des Schlosses Neuhaus aus fürstbischöflicher Zeit sprechen, Hans Jürgen Rade erinnert an Leben und Wirken des Neuhäuser Kaplans Andreas Winter, Wilhelm Grabe nimmt sich die Wahlergebnisse in Neuhaus zur Zeit der Weimarer Republik vor und Rolf-Dietrich Müller rekapituliert die fast unbekannte Geschichte des Hitler-Jugend-Heims am Wilhelmsberg.

Michael Pavlicic als Bürgermeister Weppner-Contzenmeyer aus dem Jahr 1763 im Festzug zur 1000-Jahr-Feier der ehemaligen Residenzstadt Neuhaus 2016. Foto: Susanne Kneuper

Zu einem Rundgang durch das Residenzmuseum lädt Andreas Neuwöhner ein, Andreas Gaidt bittet zu einem Rundflug über Schloß Neuhaus mit Aufnahmen aus der Kindheit und Jugend des Jubilars, Markus Cink schließlich lässt die bisherigen Obersten der Neuhäuser Schützenbruderschaft Revue passieren. Die historischen Beiträge sind ergänzt um Glückwünsche von Freundinnen und Freunden, Bekannten und langjährigen Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern des Geburtstagskindes.

Trotz des Umfangs und der dadurch erheblich höheren Kosten wird auch diese Jubelausgabe wie gewohnt in den einschlägigen Stellen in Schloß Neuhaus kostenlos ausliegen. Möglich ist dies wie stets nur aufgrund der Inserenten.

Startseite