1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Umstrittenen Verkehrsversuch verschoben

  6. >

In Stukenbrock wird Straßen NRW jetzt eine Ampel an der Einmündung der Flugplatzstraße bauen

Umstrittenen Verkehrsversuch verschoben

Schloß Holte-Stukenbrock

Der Verkehrsversuch in Stukenbrock mit der Abbindung der Bokelfenner Straße von der Haupt-/Bielefelder Straße bis zur Einfahrt des Rewe-Parkplatzes ist auf unbestimmte Zeit verschoben. Grund: Straßen NRW wird an der Einmündung der Flugplatzstraße in die Bielefelder Straße eine Ampel bauen. Wie sich das auf die Verkehrssituation an der nächsten Ampel auswirkt, kann noch keiner sagen.

Von Monika Schönfeld

Straßen NRW wird an der Einmündung der Flugplatzstraße in die Bielefelder Straße eine Ampel bauen. Foto: Monika Schönfeld

Zur Rushhour muss man zurzeit viel Geduld mitbringen, wenn man von der Flugplatzstraße aus nach links auf die Bielefelder Straße abbiegen will. „Das ist ein fortlaufender Unfallschwerpunkt“, sagt Pascal Lideck, in der Stadtverwaltung für Verkehrsangelegenheiten zuständig. Er hat Straßen NRW angewiesen, hier eine Ampel zu installieren. „Ein Kreisverkehr scheidet aus, weil die Fläche dafür fehlt“, sagt er. Da die neue Ampel mit der am Hauptkreuzungspunkt wenige Meter weiter synchronisiert werden muss, soll abgewartet werden, wie sich die Situation dann darstellt. Straßen NRW werde bis Ende des Jahres eine Planung vorlegen. Angepasst werden Fußwege und Bushaltestellen, Aufstellspuren müssen eingerichtet werden. Der Leiter des Fachbereichs Stadtentwicklung, Werner Thorwesten, befürworte, den Versuch zu verschieben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!