1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Unschärfe als Gestaltungsmittel

  6. >

Ausstellung in der Treppenhausgalerie des Herforder Elsbachhauses bis zum 15. August

Unschärfe als Gestaltungsmittel

Herford

In Zeiten, in denen die Museen geschlossen waren, hat der Verein Kulturbeutel die Fahne der Kunst in Herford hochgehalten. Hierzu nutzten die Aktiven Schaufenster der Innenstadt-Geschäfte. Zudem dient die Treppenhausgalerie im Elsbachhaus als Ausstellungsfläche.

Von Hartmut Horstmann

Die Poesie der Städte: Die bewusst eingesetzte Unschärfe dient dazu, die Konturen der Gebäude zu betonen. Bis zum 15. August ist die Ausstellung in der Treppenhausgalerie zu sehen. Foto: Ralf Bittner

Bis zum 15. August zeigt dort der Herforder Lichtbildkünstler Ralf Bittner Fotoarbeiten, die in den vergangenen Jahren entstanden sind. Bereits der Titel „Wer hat Angst vor Schwarz, Weiß, Grau?“ lässt in puncto Farbgebung erkennen, wohin die fotografische Reise geht. Im Ausstellungstext ist von einer Auseinandersetzung mit den Grundformen urbaner Architektur die Rede.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!