1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Unterwegs mit dem Sennestadt-Mobil

  6. >

Lastenfahrrad für den Bielefelder Süden kann von allen ausgeliehen werden

Unterwegs mit dem Sennestadt-Mobil

Bielefeld

Das Fahrrad hat durch die Pandemie einen wahren Boom erfahren. Noch nie war die Nachfrage nach Rennrädern, Mountainbikes und vor allem E-Bikes so groß wie derzeit. Auch Lastenfahrräder erfreuen sich immer größerer Beliebtheit als Alternative zum Auto für Transporte und Einkäufe. Wer sich nicht gleich selbst ein solches Gefährt zulegen möchte, kann nun in Sennestadt eines ausleihen.

Von Kerstin Panhorst

Bezirksbürgermeister Lars Nockemann lässt sich von City-Manager Nils Allersmeier das Lastenrad beladen. Bei der Übergabe des Sennestadt-Mobils sind auch (von links) Bezirksamtsleiterin Petra Oester-Barkey, Edeltraud Packebusch (Traudels Lädchen) und Michael Schem (BISELA) mit dabei. Foto: Kerstin Panhorst

Das „Sennestadt-Mobil“ ist ein Kooperationsprojekt mit BISELA („Bielefeld sein Lastenrad“) und kann von allen Menschen in Sennestadt kostenlos genutzt werden. BISELA entstand aus der Idee, dass die Menschen in Bielefeld eigentlich viel öfter Transporte mit dem Rad machen und dass sie mehr teilen könnten. „Wir haben zehn Räder in Bielefeld im Einsatz, das hier in Sennestadt ist ein so genanntes Bakfiets und fährt sich wie ein Hollandrad. Da kann sich also jeder ganz entspannt drauf setzen“, erzählt Michael Schem von BISELA.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE