1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Urlaubs-Rückkehrer im Blick

  6. >

In der Corona-Krise hat die Stadt Bielefeld bisher Bußgelder in Höhe von 600.000 Euro festgesetzt

Urlaubs-Rückkehrer im Blick

Bielefeld

Arbeitnehmer, die nach der Rückkehr aus dem Urlaub keinen negativen Corona-Test oder einen Impfnachweis bei ihrem Arbeitgeber vorlegen, müssen mit einem Bußgeld in Höhe von 250 Euro rechnen. Unterlässt es der Arbeitgeber, die Testnachweise zu kontrollieren, wird er mit 500 Euro zur Kasse gebeten.

Michael Schläger

Wer nach dem Urlaub seinem Arbeitgeber keinen negativen Test oder Impfnachweis vorlegen kann, muss zahlen. Foto: Seeberg/dpa

„Das sind empfindliche Bußgelder“, findet Oberbürgermeister Pit Clausen. Festgelegt sind sie im Verzeichnis „Ordnungswidrigkeiten nach dem Infektionsschutzgesetz im Zusammenhang mit den Coronaverordnungen des Landes Nordrhein-Westfalen“. So lautet der offizielle Titel des Bußgeldkataloges, dessen neueste Fassung seit dem 31. Juli vorliegt. Clausen appelliert zum nahenden Ende der Ferien an die Reiserückkehrer, den Bestimmungen zu folgen und bei Arbeitsantritt die nötigen Nachweise zu erbringen. „Das dient der Sicherheit von uns allen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!