1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Urnenbestattung unterm Obstbaum

  6. >

Genug Platz auf dem Hövelhofer Friedhof vorhanden

Urnenbestattung unterm Obstbaum

Hövelhof

Auf dem Hövelhofer Friedhof soll es künftig möglich sein, Urnen unter Obstbäumen zu bestatten. Ein Vorschlag der Gemeindeverwaltung fand die Zustimmung aller Politiker im Bau- und Umweltausschuss.

Von Meike Oblau

Ein Engel liegt auf einem Urnengrab (Symbolbild). Foto: dpa

Wie Bürgermeister Michael Berens ausführte, sei aus der Bevölkerung vermehrt der Wunsch an die Verwaltung herangetragen worden, eine Obstbaumwiese für Urnenbestattungen auf dem Friedhof an der Bielefelder Straße anzulegen. Eine solche Bestattungsform gibt es zum Beispiel bereits in Schloß Neuhaus. Baumbestattungen werden auch in der Sennegemeinde bereits angeboten – allerdings unter Laubbäumen. Genug Platz jedenfalls gäbe es auf dem Friedhof für eine weitere Bestattungsform.

Die vorgesehene Fläche liegt im Eingangsbereich des neuen Friedhofsteils. Hier seien bereits drei Laub- und drei Obstbäume gepflanzt und eine Wildblumenwiese angelegt worden, sagte der Bürgermeister. Die Anpflanzung weiterer Obstbäume sei möglich. Auf dem Friedhof würde längst nicht mehr so viel Platz benötigt wie bei der Erweiterung vor rund 20 Jahren gedacht, so Berens. Der Grund: Inzwischen sind mehr als 60 Prozent der Begräbnisse Urnenbestattungen. Der Wunsch nach Bestattungen unter Obstbäumen könne ohne großen organisatorischen und finanziellen Aufwand erfüllt werden, sagte Michael Berens.

Startseite