1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Verdiente Mitglieder ausgezeichnet

  6. >

Schützenfest „light“ der Schützengilde in Lütmarsen mit kleinem Umzug durch den Ort

Verdiente Mitglieder ausgezeichnet

Höxter-Lütmarsen

Not macht erfinderisch – oder warum es in Lütmarsen doch einen kleinen Schützenumzug gegeben hat.

Am Ehrenmal in Lütmarsen hat eine Abordnung der Schützengilde einen Kranz niedergelegt. Foto: Schützengilde Lütmarsen

Not macht erfinderisch – oder warum es in Lütmarsen doch einen kleinen

Schützenumzug gegeben hat.

Mit den Corona-Lockerungen sind auch Schützenfeste wieder möglich. In Lütmarsen hat die Schützengilde am 3. Juli trotz der grundsätzlichen Absage des eigentlichen Schützenfestes ein “Schützenfest light” ermöglicht. Ein kleiner Umzug am Samstagnachmittag durch das Dorf war möglich, was Bürgerinnen, Bürger und Schützen sehr begrüßten. Und so machten die Schützen samt Spielmannszug mit König und Hofstaat erstmals seit Monaten in Uniform die Runde zur üblichen Kranzniederlegung und der Ehrung der Königspaar-Jubilare. Geehrt wurden in diesem Jahr:

50 Jahre Gerhard Ahlbrecht (verstorben) und Rita Brune;

40 Jahre Wilfried Beineke und Margret Köhne;

30 Jahre Peter Flanagan (verstorben) und Claudia Thielsch;

20 Jahre Michael und Andrea Müssig.

Unter den Augen vieler Schaulustiger zogen die Uniformierten anschließend mit Fahnen im Gleichschritt durch den Ort, begleitet vom Spielmannszug. An vier verschiedenen Stationen wurde dabei Halt gemacht, um den Lütmarsern im geschützten Umfeld ein wenig Schützenfest- und Dorfgemeinschaftsgefühl aufkommen zu lassen.

Startseite