1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. „Verdrängung ist keine Lösung“

  6. >

Sozialdezernat sieht den Kesselbrink als Platz aller Gruppierungen – Ingo Nürnberger wirbt für Gelassenheit

„Verdrängung ist keine Lösung“

Bielefeld

Was passiert auf Dauer mit den Menschen des Bahnhofsumfeldes und der „Tüte“? Wie sieht das Leben auf dem Kesselbrink der Zukunft aus? Solche Fragen kann das Sozialdezernat nicht allein beantworten. Das müssen die politischen Gremien regeln. Aber eines steht für Sozialdezernent Ingo Nürnberger fest: „Die Verdrängung von Menschengruppen ist keine Lösung.“

Von Markus Poch

Machen sich viele Gedanken zum menschlichen Mit- und Nebeneinander im Bielefeld der Zukunft: Sozialdezernent Ingo Nürnberger (Mitte) im Gespräch mit den beiden Sozialarbeitern Daniela Schulte und Felix Heckersdorf vor dem Grünen Würfel auf dem Kesselbrink. Foto: Thomas F. Starke

Das vielfältige Leben auf den öffentlichen Plätzen der Stadt zu optimieren – das ist das Fernziel des Sozialdezernats. 14 Monate lang haben sich vier Straßensozialarbeiter deshalb an sozialen Brennpunkten umgesehen. Ihre Erkenntnisse präsentierten sie jetzt zusammen mit Ingo Nürnberger.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE