1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Vereinsleben wird gefördert

  6. >

Heimat- und Vitalisierungsfonds sorgt in der Großgemeinde Steinheim für neue Impulse

Vereinsleben wird gefördert

Steinheim/Eichholz

Der Heimat- und Vitalisierungsfonds in Steinheim trägt Früchte. In Eichholz informierten jetzt zwei der ausgewählten Antragsteller über ihre Projekte vor Ort. Die für den Heimat- und Vitalisierungsfonds eingesetzte Jury hat insgesamt zehn Vorhaben ausgewählt.

Von Heinz Wilfert

In der Steinheimer Ortschaft Eichholz wurden die aus dem Heimat- und Vitalisierungsfonds für Eichholz und Sandebeck geförderten Projekte vorgestellt (vorne von links) Heribert Gensicki, Alfred Wegener, Thomas Rohde, Philip Vandieken und Petra Elsner; hinten (von links) Alexander Rauer, Wilfried Müller, Eberhard Fischer, Bernd Behling, Bürgermeister Carsten Torke und Johannes Versen. Foto: Heinz Wilfert

Die finanzielle Unterstützung basiert auf zwei Säulen: Eine fördert mit 60.000 Euro Projekte und Maßnahmen im Naturschutz, der Heimatpflege, Heimatgeschichte, im kulturellen Bereich, der Dorfverschönerung und der Dorferneuerung auf Grundlage der NRW-Richtlinien zum Heimatfonds. Die zweite Säule schafft mit 30.000 Euro zusätzlich Anreize zum Kauf beziehungsweise zur Umnutzung von alter dorfbildprägender Bausubstanz oder auch dem notwendigen Abriss maroder Bausubstanz in den Dörfern. Jedes Dorf kann einen Antrag auf Projektförderung durch die beiden Fonds stellen. Die ersten zehn geförderten Projekte zeigen, welche Kräfte und Impulse das Konzept der Fonds freisetzt. Alle Maßnahmen müssen bis Ende 2022 umgesetzt sein.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!