1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. „Vererdung ist nicht alternativlos“

  6. >

Klärschlamm: Stickan stellt die Pyrolyse als Alternativ-Methode vor – Kosten sind deutlich geringer

„Vererdung ist nicht alternativlos“

Espelkamp

Gibt es eine Alternative zur von der Espelkamper Stadtverwaltung vorgeschlagenen Klärschlammvererdung. Der SPD-Politiker Hartmut Stickan hat die Methode der Pyrolyse vorgestellt.

Von Felix Quebbemann

Am Endes Pyrolyse-Prozesses bleibt Aktiv- oder Biokohle übrig, die zudem auch noch jede Menge für den Boden notwendiges Phosphor gespeichert hat. Foto: Felix Quebbemann

Nein – von einer Einigung beim Thema Klärschlamm und seiner weiteren Verarbeitung sind die Beteiligten in Espelkamp weit entfernt. Die Stadtwerke AöR haben den Vorschlag gemacht, eine Klärschlammvererdungsanlage in Fabbenstedt zu platzieren. Dagegen haben sich zahlreiche Anwohner ausgesprochen und Unterschriften gesammelt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!