1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Vergünstigung für Ehrenamtler

  6. >

Stadt Schloß Holte-Stukenbrock ruft Unternehmen zur Beteiligung auf

Vergünstigung für Ehrenamtler

Schloß Holte-Stukenbrock

Die Stadt ruft Unternehmen dazu auf, sich an der Ehrenamtskarte NRW zu beteiligen.

Die Stadt sucht Unternehmen, die Ehrenamtlern Vergünstigungen anbieten. Foto: Stadt Schloß Holte-Stukenbrock

Die Ehrenamtskarte NRW ist ein Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung gegenüber den Menschen, die sich ehrenamtlich für das Gemeinwohl engagieren. Nach Bestätigung des Beschlusses des Marketing-, Kultur- und Sportausschusses im Rat kann die Karte ab dem 1. Januar 2022 im Fachbereich Bildung, Sport und Kultur beantragt werden.

Alle Bürger der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock, die sich mindestens fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden im Jahr ehrenamtlich engagieren, können die Ehrenamtskarte NRW beantragen. Mit dieser Karte erhalten sie Vergünstigungen bei vielen bereits bestehenden Partnern in ganz Nordrhein-Westfalen.

Um dieses überdurchschnittliche ehrenamtliche Engagement zu fördern und die Attraktivität der Karten vor Ort zu steigern, werden die ortsansässigen Unternehmen und Einzelhändler um die Mitwirkung am Projekt Ehrenamtskarte NRW gebeten. Denkbar sind beispielsweise Angebote von Gastronomen, Einzelhändlern, Apotheken oder Anbietern von Dienstleistungen (Fitnesskurse, Friseur, Massage, Fußpflege), durch die die Ehrenamtler Produkte zu reduzierten Preisen erhalten können. Auch sogenannte „2 Kaufen – 1 Bezahlen“-Angebote, Gratis-Probeprodukte oder Sonderprodukte wie beispielsweise „Ehrenamtler-Kaffee mit Kuchen“ für einen vergünstigten Preis sind möglich.

Durch die Angebote beteiligen sich die Unternehmen nicht nur an der Förderung und Honorierung der Ehrenamtler, sondern gewinnen auch neue Kunden. Die Vergünstigungsangebote werden überregional unter https://www.engagiert-in-nrw.de/ehrensache veröffentlicht.

Bei Interesse an dem Angebot oder weiteren Fragen zum Ablauf wenden sich die Vertreter der Unternehmen an Frau Tatjana Woitowitsch, Fachbereich Bildung, Sport und Kultur unter Telefon 05207/8905107 oder unter der E-Mail-Adresse t.woitowitsch@stadt-shs.de.

Startseite
ANZEIGE